| 12.29 Uhr

Solingen
Feuerwehr räumt Gesamtschule wegen Säurealarm

Feuerwehr räumt Alexander-Coppel-Gesamtschule wegen Säurealarm
Ein Wagen der Feuerwehr steht vor einer der Zufahrten auf das Schulgelände. FOTO: Radtke
Solingen. Nach einem Säure-Alarm ist die Alexander-Coppel-Gesamtschule in Solingen in den frühen Mittagsstunden geräumt worden. Alle Schüler mussten das Gelände verlassen. Von Guido Radtke

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber schnell Entwarnung geben. Eine Lehrerin hatte bei der Vorbereitung ihres Unterrichts nach Materialen gesucht und dabei in einem Schrank des Chemiefachraums ein Röhrchen mit kristallisierte Pikrinsäure gefunden.

Seit Jahren schon gibt es für diese Säure ein Verbot an Schulen. In festem Zustand kann sie verpuffen oder explodieren, wenn sie erhitzt wird oder auf den Boden fällt. "Diese Gefahr bestand zu keinem Zeitpunkt", erklärte Feuerwehr-Chef Ottmar Müller.

Über Durchsagen wurden die knapp 1400 Gesamtschüler aufgefordert, das Gebäude und das Schulgelände zu verlassen. "Die Räumung hat vorbildlich und reibungslos funktioniert", bilanzierte Schulleiter Andreas Tempel nach dem spektakukären Unterrichtsfrei. Er wies daraufhin, dass die am Abend geplante Schulpflegschaftssitzung in der Mensa sowie der Vereinssport in der Sporthallen Kannenhof stattfinden könne.

Eine Sondereinheit der Polizei zur "Entschärfung von unbekannten Spreng- und Brandvorrichtungen" soll die Pikrinsäure am Nachmittag entsorgen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr räumt Alexander-Coppel-Gesamtschule wegen Säurealarm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.