| 00.00 Uhr

Solingen
Freiwillige suchen Nachwuchs

Ein letztes Mal legte der scheidende Feuerwehrchef Frank-Michael Fischer den Jahresbericht zur Arbeit der ehrenamtlichen Mitstreiter ab: Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in den Räumen der Löscheinheit 7 am Frankfurter Damm blickte er nun auf die spektakulärsten Einsätze des Vorjahres zurück. Von Alexander Riedel

Fischer erinnerte dabei zum Beispiel an den Brand in einer Lagerhalle an der Schenkendorfstraße, das Feuer in einem Wohnhaus an der Grünstraße und den Unfall eines Rettungswagens mit sieben zum Teil schwer Verletzten - darunter waren zwei Feuerwehrleute, die inzwischen beide wieder im Einsatz sind.

Angesichts der vielen Aufgaben kämpft die Freiwillige Feuerwehr weiterhin um mehr Interessenten an der ehrenamtlichen Tätigkeit. "Wir sind froh um jeden, den wir gewinnen und der die notwendigen Voraussetzungen besitzt", bekräftigte Torsten Dunkel, Sachbearbeiter Freiwillige Feuerwehr. 247 Mitglieder verteilen sich zurzeit auf die acht Solinger Löscheinheiten und den Umweltschutzzug. Zum Vergleich: In früheren Jahren hatte die Zahl der freiwilligen Brandschützer und Notfallretter zum Teil bei über 300 gelegen. Berufsfeuerwehr und Ehrenamtler arbeiten Hand in Hand.

Andere "Baustellen" konnte die Freiwillige Feuerwehr derweil zu den sprichwörtlichen Akten legen. Die Walder Feuerwehrleute haben ihr neues Gerätehaus in Betrieb genommen. Auch die Sanitärräume der Löscheinheit 2 aus Rupelrath sind fertig. Grund zum Feiern haben in diesem Jahr überdies die Einsatzkräfte aus Mangenberg: Die Löscheinheit 3 begeht 2016 nämlich ihr 125-jähriges Jubiläum.

Ein weiterer zentraler Tagesordnungspunkt der Hauptversammlung war - wie schon in den Jahren vorher - erneut die Beförderung von Einsatzkräften: Diesmal wurden insgesamt 31 Feuerwehrleute in den nächsthöheren Dienstgrad erhoben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Freiwillige suchen Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.