| 00.00 Uhr

Solingen
Jungunternehmer organisieren Bundeskonferenz

Solingen. Die Wirtschaftsjunioren aus Solingen, Wuppertal und Remscheid gestalten Großveranstaltung im Herbst 2019.

Die Solinger Wirtschaftsjunioren haben gemeinsam mit den Jungunternehmern aus Wuppertal und Remscheid den Zuschlag erhalten, die Bundeskonferenz des Verbandes im Herbst 2019 im Bergischen Städtedreieck auszurichten. "Es gibt bereits viele Ansätze, und viele Ideen für die Bundeskonferenz, aber noch keine konkrete Planungen", sagte Olaf Oberhoff, der auf Solinger Seite mit zu den Initiatoren gehört, gegenüber unserer Redaktion. Die Bewerbung und Vorstellung erfolgte am Wochenende auf der Frühjahrsdelegiertenversammlung der Wirtschaftsjunioren Deutschland in Schweinfurt. Dort erhielten die Bergischen ein einstimmiges Votum aller anwesenden Delegierten aus ganz Deutschland.

Auch Nicolas Spengler, wie Oberhof früherer Vorsitzender der Solinger Wirtschaftsjunioren, freut sich über den Zuschlag: "Wir freuen uns sehr über das uns entgegengebrachte Vertrauen, eine solche Großveranstaltung ausrichten zu können", so Nicolas Spengler. "Diese dreieinhalb Tage andauernde wichtigste Jahreskonferenz der deutschen Wirtschaftsjunioren bietet mit den zu erwartenden über 1000 teilnehmenden Jungunternehmern und Führungskräften eine ausgezeichnete Gelegenheit, das bergische Städtedreieck als attraktiven Lebens- und Arbeitsraum vorzustellen", ergänzte Olaf Oberhoff.

Mit dem offiziellen Auftrag fällt für die bergischen Wirtschaftsjunioren nun der Startschuss für die Vorbereitung des mehrtägigen Events im Herbst 2019, bei dem neben zahlreichen Sitzungen, Versammlungen und Abendveranstaltungen ebenfalls ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Unternehmensbesichtigungen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen ausgearbeitet werden muss.

Vorbereitende Überlegungen wurden von den drei Juniorenkreisen in den vergangenen Monaten in zahlreichen Sitzungen angestellt, da die Abbildung der umfangreichen Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Unterbringung, Verpflegung und Transport unter Einbindung vieler Beteiligter langfristig vorbereitet werden muss. "Das Konferenzzentrum könnte im Solinger Konzertsaal sein oder aber in der Bergischen Universität", sagte Oberhoff. Aber auch hierüber sei noch keine Entscheidung gefallen. Ein vierköpfiges Initiatorenteam - neben Oberhoff und Spengler gehören dem noch je ein Wirtschaftsjunior aus Remscheid und Wuppertal an - will in den nächsten Wochen nun eine Projektgesellschaft mit voraussichtlich drei Geschäftsführern gründen, überdies eine Konferenz- und Marketingagentur.

(uwv)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Jungunternehmer organisieren Bundeskonferenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.