| 00.00 Uhr

Ratgeber
Maßnahmen gegen Geruchsbelästigung Mülltonne

Solingen. Martina Chudek, Abfallberaterin der Technischen Betriebe, beschäftigt sich angesichts der derzeit warmen Temperaturen mit Mülltonen im Sommer. Ihre Tipps:

• Die Tonnen schattig stellen.

• Feuchte Abfälle aus der Küche (Kaffeefilter etc.) trocknen lassen oder ausdrücken, dann in Zeitungspapier einwickeln. Für die Restmülltonne Müllbeutel nutzen.

• Fleischreste, Tierfutter und Kleintierstreu besonders gut verpacken (Zeitung).

• Rasenschnitt und Unkraut erst kurz vor der Leerung in die Bio- beziehungsweise graue Tonne geben. Werden sie weit vor der Leerung eingefüllt, bildet sich ein grün-matschiger Bodensatz, der auch bei der Leerung nicht vollständig entfernt wird.

• Legen Sie vor dem Befüllen den Boden mit einer Schicht geknülltem Zeitungspapier aus.

• Da es sich abends abkühlt, ist es angenehmer, morgens den verpackten Abfall in die Mülltonne zu werfen. Die Geruchsbelästigung ist dann geringer.

• Den Küchenmülleimer sollten Sie mindestens alle zwei Tage entleeren. So entsteht kein Geruch in der Küche, und es ist hygienischer.

• Halten Sie den Tonnenrand und Deckel möglichst sauber und trocken (Kondenswasser mit Papierwischtuch entfernen), so schützen Sie ihre Tonne vor Madenentwicklung.

• Gelegentlich sollten die Tonnen nach der Leerung mit einem Schlauch oder Hochdruckreiniger ausgespritzt werden und danach gut austrocknen. Einige Eimer Wasser und ein Schrubber erzielen die gleiche Wirkung.

• Die Lebensmittelverpackungen für die gelbe Tonne sollten nicht mit Frischwasser gespült, aber bei diesem Wetter besonders sorgfältig geleert werden.

Kontakt Technische Betriebe Solingen Abfallberatung; Telefon 290-4444. Verbraucherzentrale Umweltberatung, Telefon 22 65 76-07.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratgeber: Maßnahmen gegen Geruchsbelästigung Mülltonne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.