| 00.00 Uhr

Solingen
Neues Kapitel Solinger Musikgeschichte

Solingen: Neues Kapitel Solinger Musikgeschichte
Auch die Band "Remember Why We're Here" spielte auf dem "Hype City"-Festival im Ohligser Getaway. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Im Getaway feierte der Cow Club mit einem Festival die Veröffentlichung des zweiten "Hype City No.1"-Samplers. Von Sandra Grünwald

16 Jahre mussten die Fans der Solinger Musikszene warten. Doch ab sofort ist er erhältlich - der zweite Sampler "Hype City No. 1". "Der erste Sampler ist nur auf CD erschienen", erzählt René Regier vom Vorstand der Musikerinitiative Cow Club. Doch die neue Zusammenstellung wurde trendbewusst auf Vinylscheiben gepresst. "Während der erste Sampler nur eine Stilrichtung enthalten hat, ist dieser jetzt sehr abwechslungsreich", erklärt Regier.

Insgesamt 15 Songs in den unterschiedlichsten Musikstilen von Bands aus der Klingenstadt und aus den vergangenen 20 Jahren vereint die neue schwarze Scheibe. Dazu gibt es ein aufwendig gestaltetes Booklet. "Mit Informationen zu den einzelnen Bands bis hin zu Anekdoten von Leuten aus der Solinger Musikszene", sagt René Regier.

Auch für das Cover des Samplers wurden keine Mühen gescheut. Es wurde von dem bekannten Düsseldorfer Illustratoren Jochen "Fritte" Mönig entworfen. Er hatte schon das Cover des ersten Samplers gestaltet. Die Auswahl der Songs ist nicht leicht gefallen. "Wir haben eben geschaut, was gibt es an Bands, zu denen wir einen persönlichen Bezug haben und was auf dem ersten Sampler nicht drauf war." Viele der Stücke auf der LP waren bislang unveröffentlicht und sind nun zum ersten Mal auf einem Tonträger erhältlich. Viele der Bands existieren längst nicht mehr, so wie "Lockjaw", "Floozies" oder "Phonotones". Sie treffen auf der Schallplatte auf aktuelle Gruppen wie "Bängks", "Blackberries" und "Die Wirklichkeit".

Das Erscheinen des neuen Hype City Samplers wurde ordentlich gefeiert. Und so lud der Cow Club, Valve Records und Ox Fanzine & Livegigs ins Getaway zu einem besonderen Festival ein. Bands, die auf der neuen Schallplatte vertreten sind, gaben sich hier auf der Bühne das Mikrofon in die Hand. "Dabei waren auch Bands, die sich schon längst aufgelöst haben, und sich extra für diese Release-Party noch einmal zusammengetan haben, um Musik zu machen", freute sich Regier.

"Dirtshakes" und "Remember Why We're Here", "Wir Roden Rosen" und "Forced to Decay", "Tupamaros" und "Bängks", aber auch "Formentera", "Faith of Marie", "Die Wirklichkeit" und zur Aftershow-Party das "Flash Dance DJ-Team" heizten dem Publikum in der Ohligser Discothek ordentlich ein. Da auf einer Langspielplatte nicht so viele Songs untergebracht werden können, gibt es weitere 14 Lieder als kostenlosen digitalen Download zur LP mit dazu - Lieder unter anderem von Yannick & Lukas, den "Ten Tenners", "Creepy 7", "Tupamaros" und "Forced to Decay".

"Das ist so megastark, dass es jetzt diesen Sampler gibt", freut sich Mirco Stich. "Ich habe schon eine LP und auch den nötigen Plattenspieler dazu." Und die Stimmung im Getaway findet er auch super. "Ein richtig geiles Festival", lobt er die Veranstalter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Neues Kapitel Solinger Musikgeschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.