| 00.00 Uhr

Top-Tipp
Open Air-Kino im Schlosshof

Top-Tipp: Open Air-Kino im Schlosshof
Der Naturforscher Humboldt (Albrecht Abraham Schuch / l.) lässt die stickige Enge seiner Heimat hinter sich und reist in ferne Länder, um die Welt zu vermessen. Immer an seiner Seite ist der wissenschaftliche Kollege Aimé Bonpland (Jérémy Kapone). FOTO: WDR / Warner Bros
Solingen. Die Filmschauplätze NRW sind ein Zuschauermagnet. Eine große Leinwand wird aufgebaut, und 18 außergewöhnliche Orte werden zum Open Air-Kino.

Vor einer Woche beispielsweise strömten 1500 Menschen in Heiligenhaus mit Campingstühlen und anderen Sitzmöglichkeiten, dazu Popcorn und Drinks im Gepäck auf eine (noch nicht fertiggestellte) Autobahn, um sich die Komödie "Eyjafjallajökull" anzuschauen.

Am heutigen Donnerstag macht das mobile Open-Air-Kino auf Schloss Burg Station. Sitzgelegenheiten müssen sich die Besucher in Solingen nicht mitbringen, der Innenhof ist für maximal 400 Gäste bestuhlt. Und auch für Verpflegung ist mit kleinen Kino-Leckereien wie Nachos, Currywurst, Pizza, Schloss-Burger oder auch einem mediterranen Tapas-Teller gesorgt. Umliegende Lokale haben an diesem Abend ebenfalls geöffnet. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

Bei Anbruch der Dunkelheit gegen 21.30 Uhr wird "Die Vermessung der Welt"(Regie: Detlev Buck) gezeigt, Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Reservierungen sind nicht möglich.

Do. 23. Juli; Einlass ab 18 Uhr, Filmstart ca. 21.30 Uhr, Schlossplatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Top-Tipp: Open Air-Kino im Schlosshof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.