| 00.00 Uhr

Solingen
Räuber schlagen Mann auf dem Kirchplatz nieder

Solingen. Ein 29-jähriger Passant ist am späten Donnerstagabend Opfer eines ausgesprochen brutalen Überfalls geworden. Laut Polizeibericht von gestern war der Mann gegen 23.10 Uhr auf dem Kirchplatz in der Innenstadt unterwegs, als er plötzlich von zwei Unbekannten attackiert wurde. Die Angreifer schlugen den Fußgänger dabei zunächst nieder, ehe sie ihm sein Handy und seine Geldbörse wegnahmen. Anschließend flohen die Räuber in Richtung Maltesergrund.

Bei beiden Tätern soll es sich um Südländer handeln. Einer der Unbekannten ist cirka 1,90 Meter groß und trug schwarze Sportkleidung. Der zweite Räuber wiederum wird als ungefähr 1,70 Meter und mit längeren dunkel gelockten Haaren beschrieben. Er trug zum Zeitpunkt des Raubüberfalls ein helles T-Shirt und Jeanshose.

Hinweise, die weitere Details zur Tat liefern oder zur Ergreifung der zwei Täter führen, erbitten die Beamten des zuständigen Raubdezernats unter der Telefonnummer 0202/284-0.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Räuber schlagen Mann auf dem Kirchplatz nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.