| 00.00 Uhr

Solingen
Schaberger Bahnhof mit neuem Flair

Solingen: Schaberger Bahnhof mit neuem Flair
Ute Bürger, Monika Pleger und Ralf Hogreve setzen in der Bahnhofgaststätte Schaberg in erster Linie auf Hausmannskost. Mittelfristig soll das Angebot um türkische und italienische Speisen ergänzt werden. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Seit einigen Wochen steht das Restaurant unter der neuen Leitung von Ralf Hogreve, Monika Pleger und Ute Bürger. Von Sandra Grünwald

Im Restaurant "Schaberger Bahnhof" weht ein neuer Wind. Den haben Monika Pleger, ihre Schwester Ute Bürger und Koch Ralf Hogreve vor einigen Wochen in das idyllisch gelegene Gebäude hineingebracht. Die drei waren vorher in einem Restaurant in Remscheid beschäftigt. "Vor eineinhalb Jahren haben wir dann begonnen, uns umzuschauen, ob wir etwas anderes für uns finden", erinnert sich Monika Pleger.

Unzählige Objekte haben sie sich angesehen und waren dabei sogar im Januar schon vor dem "Schaberger Bahnhof" gestanden. "Wir wollten damals hier etwas Essen gehen, doch das Restaurant war geschlossen", erzählt Ralf Hogreve. Trotzdem hat das Gebäude einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Als die Drei dann von der Engelsburger Brauerei, welcher sie ihr Konzept vorgestellt hatten, erfuhren, dass der "Schaberger Bahnhof" neue Pächter sucht, war die Sache klar. "Wir konnten gar nicht glauben, dass ein so tolles Gebäude zur Pacht ausgeschrieben ist", verrät Hogreve.

Dann haben sich die Neupächter in die Arbeit gestürzt. Zunächst haben sie den gesamten Innenbereich komplett renoviert. "Wir haben den größten Teil der Tische ausgetauscht", erzählt Monika Pleger. Außerdem wurden neue Lampen installiert und die Räume liebevoll dekoriert. Historische Fotos, ausrangierte Gegenstände aus dem Bahnbetrieb und die Speisekarte von der Ersteröffnung zieren die Wände. "Auch die Terrasse haben wir etwas verändert", sagt Pleger. So ist eine kleine bunte Kinderbank dazugekommen. Die überdachte Terrasse bietet selbst bei Regen einen gemütlichen Ort, um Kaffee zu trinken. Wird es kühl, hilft Monika Pleger mit Decken aus. Eine Idee steckt ihr noch im Kopf. "Ich möchte gerne eine Winterterrasse daraus machen."

Doch nicht nur äußerlich haben die drei Neupächter frischen Wind in den "Schaberger Bahnhof" gebracht. Gab es beim Vorpächter vor allem französische Gerichte, bietet das Team Pleger, Hogreve und Bürger Hausmannskost an. "Teils Bergisch, aber auch das, was in ganz Deutschland gerne gegessen wird", erklärt Pleger. Dabei soll es nicht bleiben. "Wir wollen irgendwann auch türkische und italienische Küche anbieten", verrät sie. Außerdem gibt es hausgemachte Kuchen und Torten, denn Ralf Hogreve ist nicht nur Koch, sondern auch gelernter Konditor.

Über eines freuen sich die neuen Pächter ganz besonders. "Wir wurden von den Schabergern bestens aufgenommen", sagt Monika Pleger. So gibt es schon einen Schaberger Stammtisch. Aus Remscheid kommen auch viele Gäste regelmäßig zu Besuch - viele von ihnen fahren direkt mit der S-Bahn vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schaberger Bahnhof mit neuem Flair


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.