| 00.00 Uhr

Ratgeber
Sonnenschutz für Kinder

Solingen. Kinder sind gerne draußen - gerade

im Sommer, wenn die Sonne scheint. Aber ihre Haut muss geschützt werden. Julia Ogiermann, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale hat einige Tipps zusammengestellt.

• Meiden Sie die Mittagssonne und setzen Sie Babys und Kleinkinder nicht der prallen Sonne aus.

• Schützen Sie Haut, Kopf und Augen: Dunkle, dicht gewebte Kleidung (insbesondere aus Polyester) eignet sich am besten. Der Sonnenhut sollte Nacken und Ohren bedecken. Bei Sonnenbrillen ist gekennzeichneter UV-Schutz ausschlaggebend.

• Achten Sie auf zertifizierte UVTextilien, deren Stoff nicht nur im Neuzustand geprüft wurde. Wir empfehlen den UV-Standard 801.

• Eincremen: Auch Textilien und Sonnenschirme bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Cremen Sie Ihre Kinder auch im Schatten ein - bestenfalls auch unter der Kleidung. Vergessen Sie nicht nachzucremen, insbesondere nach einem Gang ins Wasser. Nur so bleibt der

Schutz erhalten. Achten Sie bei Sonnenschutzmitteln auf das UV-A Logo, das den Schutz gegen UV-A-Strahlen garantiert. Um chemische UV-Filter zu vermeiden, nutzen Sie gekennzeichnete Naturkosmetikprodukte. Die Schutzzeit durch den

LSF sollte maximal zu zwei Dritteln ausgenutzt werden.

Kontakt Umweltberatung der Verbraucherzentrale, Telefon 22 65 76 07.

Abfallberatung Haushalte der Technische Betriebe Solingen, Telefon 290-0.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratgeber: Sonnenschutz für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.