| 00.00 Uhr

Solingen
Startschuss für Umbauten in Ohligs-Ost in dieser Woche

Solingen. Es ist eines der zentralen Projekte der Stadtentwicklung in der Klingenstadt. In den kommenden Jahren wollen die Verantwortlichen im Rathaus die Gegend östlich des Solinger Hauptbahnhofs in Ohligs attraktiver gestalten, weswegen noch in dieser Woche die ersten Bautrupps anrücken werden. Von Martin Oberpriller

Bereits in den nächsten Tagen beginnen an der Hochstraße die Arbeiten für einen neuen Kinderspielplatz. Und parallel dazu wird zwischen der Sauerbreystraße und dem geplanten Galileum ein Weg für Fußgänger angelegt. Das teilte die Stadt gestern mit.

Aus diesem Grund müssen allerdings zunächst einmal 72 Bäume gefällt werden, die den Arbeiten ansonsten im Weg stehen würden. Bei den Bäumen handelt es sich unter anderem um Fichten und Eschen, für die nach dem Ende der Rodungen nach Möglichkeit in der Nähe der alten Standorte Ersatzpflanzungen erfolgen sollen.

Dabei sind der Spielplatz sowie der neue Fußweg aber nur der Anfang. In einem zweiten und dritten Bauabschnitt soll der Grünzug zwischen der Spielfläche und dem Galileum in einen Spiel- und Bewegungspfad umgewandelt werden, der gemeinsam mit der zukünftigen Sternwarte sowie weiteren Bauvorhaben das gesamte Quartier verschönern könnte.

"Die Maßnahmen dienen dazu, das Wohnen und Leben in Ohligs attraktiver zu gestalten und das direkte Wohnumfeld aufzuwerten", sagte gestern Stadtdirektor Hartmut Hoferichter. Die Finanzierung durch Landesmittel sowie einen städtischen Beitrag stehe, so dass nun mit den Arbeiten begonnen werde, fügte Hoferichter hinzu, der zudem ankündigte, die Bürger in der Nachbarschaft an der konkreten Ausgestaltung der Neuerungen umfassend beteiligen zu wollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Startschuss für Umbauten in Ohligs-Ost in dieser Woche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.