| 00.00 Uhr

Solingen
Westkämper: Geburtsstation in St. Lukas erhalten

Solingen. Bezirksbürgermeister Marc Westkämper zeigt sich bestürzt über die Überlegungen, die Geburtsstation nebst Gynäkologie in der Ohligser St. Lukas Klinik zu schließen: Diese gehöre seit vielen Jahrzehnten zu Ohligs wie das Dürpelfest. Zahlreiche Ohligser sind nach seinen Worten in dieser Klinik geboren worden und fühlen sich daher mit dieser eng verbunden. Viele Eltern hätten den kompetenten und menschlichen Service schätzen gelernt. "In einem wachsenden Stadtteil wie Ohligs sollte die Gynäkologie der St. Lukas Klinik durchaus eine Zukunft haben", erklärte der Bezirksbürgermeister.

Für Westkämper ist jetzt auch Oberbürgermeister Kurzbach gefordert, "die von ihm vielbeschworenen guten Kontakte ins Land und in die Bezirksregierung hinein zu nutzen, um Geburtsstation und Gynäkologie in der St. Lukas Klinik dauerhaft zu erhalten".

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Westkämper: Geburtsstation in St. Lukas erhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.