| 00.00 Uhr

Solingen
ZiSch-Reporter starten wieder

Solingen: ZiSch-Reporter starten wieder
Zeitung in der Schule: Die Schüler der Klasse 8d der Theodor-Heuss-Realschule an der Felder Straße starteten gestern bei ZiSch mit einem Zeitungsfrühstück. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Mit fast 1500 Schülern aus über 60 Klassen der weiterführenden Schulen hat das Medienprojekt "Zeitung in der Schule" gestern wieder Fahrt aufgenommen. In der 8d der Theodor-Heuss-Realschule gab es zum Auftakt ein Zeitungsfrühstück. Von Günter Tewes

Über den Köpfen der Realschüler der Klasse 8d der Theodor-Heuss-Schule hängen die aktuellen Seiten der Solinger Tageszeitungen an einer Leine, quer durch den Klassenraum an der Felder Straße gespannt: Nachrichten und ausführliche Berichte zum Anfassen. Und die Schüler schlagen tatsächlich Zeitungsseiten auf. Sie blättern, lesen, diskutieren über die Themen beim Zeitungsfrühstück mit frischen Brötchen, vitaminreicher Rohkost und den druckfrischen Ausgaben. So starteten gestern Morgen die Theodor-Heuss-Schüler der Klasse 8d bei "Zeitung in der Schule", kurz ZiSch genannt.

Mit annähernd 1500 Schülern aus über 60 Klassen der Schulstufen sieben bis zehn ist das gemeinsame Projekt von Solinger Morgenpost und Solinger Tageblatt jetzt in eine neue Runde gestartet. Bis zu den Weihnachtsferien erhalten die ZiSch-Klassen die beiden Solinger Tageszeitungen. Die Schüler studieren im Unterricht nicht nur die aktuellen Ausgaben, die Klassenzimmer werden auch selbst zu Redaktionsstuben. Denn die ZiSch-Reporter packen ebenso eigene Themen an, schreiben selbst Reportagen und Berichte für die ZiSch-Zeitung, die Anfang nächsten Jahres erscheint. Dies ist wieder Höhepunkt und Abschluss des Projektes.

Die Teilnahme bei ZiSch hat an der Theodor-Heuss-Schule Tradition. Die Schüler sind motiviert, sagt Lehrerin Daniela Krajinovic, die in der Klasse 8d das Fach Deutsch unterrichtet. Zahlreiche Achtklässler hätten sich denn auch bereits angemeldet zu begleitenden Projekten der Stadt-Sparkasse und der Stadtwerke, die Partner bei ZiSch sind. Bei dem Medienprojekt werden die Realschüler der 8d aber beispielsweise auch ein Zeitungs-Lesetagebuch führen. Zudem werden sie zu einem aktuellen Recherche-Thema, etwa die Flüchtlingsproblematik, die Zeitungsberichte entsprechend zusammenstellen. "Gerade die Tageszeitung bietet Schülern zahlreiche Lernmöglichkeiten", heißt es bei Lehrern.

Prinzip bei dem Zeitungsprojekt ist jedenfalls, vor Ort nachzufragen und die Dinge selbst in Augenschein zu nehmen. ZiSch-Schüler können beispielsweise das Düsseldorfer Pressehaus besichtigen, wo auch die Solinger Morgenpost gedruckt wird. Besucher können dort erleben, wie die Nachrichten aus den entferntesten Winkeln der Erde zusammentreffen, wie die Farbe aufs Zeitungspapier kommt und wie die aktuellen Seiten im Eiltempo über die Walzen der Rotation der riesigen Druckmaschine laufen.

Roberto Freire, der Zeichner des Sparkassen-Comic "Knax", bietet für die ZiSch-Schüler wieder einen Karikaturen-Workshop an. Außerdem dürfen ZiSch-Reporter wie professionelle Journalisten an einer Pressekonferenz der Stadt-Sparkasse teilnehmen. Die Stadtwerke Solingen ermöglichen den Nachwuchsreportern unter anderem einen Blick in das Wasserlabor sowie in die stillgelegte Gaskugel in Ohligs, in der das Galileum entsteht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: ZiSch-Reporter starten wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.