| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Anka Zink eröffnet Kulturreihe in Vorst

Tönisvorst: Anka Zink eröffnet Kulturreihe in Vorst
Konrad Beikircher wird am 19. Oktober im Haus Vorst erwartet. FOTO: Melanie Grande
Tönisvorst. Ein neues Kulturangebot will Nannette Slowick im "Haus Vorst" etablieren. Mit "Unnormal Entertainment" hat sie einen professionellen Partner gefunden. Als erste Künstlerin steht Anka Zink im April auf der Bühne. Von Stephanie Wickerath

Das Programm steht, die Künstler haben zugesagt: Mit der rheinischen Kabarettistin, Komikerin und Autorin Anka Zink startet am 6. April ein neues Kulturprogramm im "Haus Vorst" an der Kuhstraße. "Wir wollen das kulturelle Leben im Ort bereichern, den großen Saal häufiger nutzen und den Donnerstagabend beleben", sagt Nannette Slowick.

Seit zwölf Jahren haben sie und ihre Familie das Haus Vorst, das der katholischen Kirchengemeinde St. Godehard gehört, gepachtet. Als Restaurant und Hotel hat das Haus schon einen guten Namen, nun soll auch das Kulturprogramm, das mit Auftritten der Laienspielgruppe "Salz & Pfeffer" und Krimi-Dinners bereits sporadisch im Saal von Haus Vorst zu Hause ist, ausgebaut werden. "Ich bin irgendwo auf die Agentur von Sinan Heesen gestoßen und dachte, das wäre auch etwas für uns", erzählt Nannette Slowick.

"Unnormal Entertainment" heißt diese Agentur, die ihren Hauptsitz in Viersen und eine Zweigstelle in Mönchengladbach hat. Bekannte Künstler wie Guido Cantz, Dieter Hallervorden oder Knacki Deuser hat die Agentur ebenso unter Vertrag wie vielversprechende Newcomer. "Wir suchen die Künstler passend zu den Lokalitäten aus", sagt Sinan Heesen, der seine Künstler auch in der Oedter Albert-Mooren-Halle, im Grefrather Eisstadion, in Nettetal und Mönchengladbach auftreten lässt.

Für den Saal im Haus Vorst, der 250 Sitzplätze bietet, stehen neben der Rheinländerin Anka Zink in diesem Jahr der Komiker Hennes Bender aus dem Ruhrgebiet (18. Mai), der süddeutsche Stand-Up-Comedien Maxi Gstettenbauer (29. Juni), "Sprachforscher" Konrad Beikircher (19. Oktober), Komiker Markus Maria Profitlich (9. November) und die Schauspielerin und Komikerin Alice Hoffmann (14. Dezember) auf dem Programm. Karten für die Veranstaltungen gibt es im Haus Vorst unter der Telefonnummer 02156-77 606, online unter "http://www.unnormal-entertainment.de" und telefonisch unter 0221-300 843 12. Außerdem werden zweimal zwei Karten für eine Veranstaltung nach Wahl verlost. Interessenten müssen nur innerhalb der nächsten sieben Tage eine E-Mail an Nannette Slowick, Stichwort "Kulturprogramm" unter "mailto:info@hausvorst.net" schicken. Unter allen Einsendern werden die Gewinner ausgelost.

Als Konkurrenz zum Angebot des Stadtkulturbunds Tönisvorst will sich das neue Programm im Haus Vorst nicht verstanden wissen. "Wir wollen mit dem Stadtkulturbund zusammenarbeiten, damit es keine Überschneidungen gibt", sagen Sinan Heesen und Nannette Slowick, die nicht verhehlen, dass die Konkurrenz in Tönisvorst aufgrund der Nähe zu Krefeld, Kaarst und Nettetal sowieso schon groß ist und es nicht immer leicht sei, die Künstler fürs Dorf zu begeistern.

Aber jetzt freuen sich die Macher erstmal auf den Start am 6. April. Mit Anka Zink steht ab 20 Uhr ein Profi auf der Bühne. Die 60-Jährige, die aus Bonn stammt, ist seit vielen Jahren auf Kleinkunstbühnen unterwegs. Nach Vorst kommt sie mit ihrem aktuellen Programm "Zink extrem positiv". Mit rheinischem Klartext bohrt sie ungewohnt tief in den Wunden der deutschen Gesellschaft. Terrorismus, Islamismus, Sexismus, Katholizismus und Veganismus sind ihre Themen. Nichts Aktuelles wird verschwiegen und Wenige werden geschont. Ein politisches und kritischen Programm, extrem - aber positiv.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Anka Zink eröffnet Kulturreihe in Vorst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.