| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Defekter Ofen: Kompletter Supermarkt geräumt

Tönisvorst: Defekter Ofen: Kompletter Supermarkt geräumt
Die Feuerwehr schickte Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz ins Gebäude, um Messungen vorzunehmen. FOTO: Günter Jungmann
Tönisvorst. Mit einem Großaufgebot rückte die Freiwillige Feuerwehr am Dienstag gegen 19 Uhr zum Real-Markt an den Höhenhöfen aus - "Ausströmendes Gas" lautete das Einsatzstichwort.

Auch ein Rettungswagen wurde von der Kreisleitstelle in den Einsatz geschickt. Mitarbeiter hatten in der Real-Metzgerei unklare Gerüche wahrgenommen und später auch Übelkeit verspürt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der gesamte Markt von den Mitarbeitern bereits geräumt worden. Vier Real-Mitarbeiter wurden vom Rettungsdienst untersucht, ein weiterer Rettungswagen wurde umgehend nachgefordert, eine Frau wurde ins Krankenhaus Tönisvorst gebracht.

Die Feuerwehr schickte einen Messtrupp mit schwerem Atemschutz und einem leichten Chemiekalienschutzanzug ins Gebäude. Parallel dazu sorgten die weiteren Einsatzkräfte für einen Sicherheitstrupp und bauten eine Notdekontamination auf.

Die Messergebnisse waren jedoch negativ, "es kam zu keinem Austritt von Gefährlichen Stoffen", so Feuerwehrsprecher Markus Hergett. Als Ursache für den Geruch wurde in einem von den Verkaufsräumen getrennten Bereich ein defekter Räucherofen ausgemacht.

Die Feuerwehr geht davon aus, dass eine Mischung aus dem starken Geruch von metzgereitypischen Reinigungsmitteln und der leichten Rauchentwicklung aus dem Räucherofen von den Mitarbeitern für Chemiekaliengeruch gehalten wurde. Der Räucherofen wurde von der Feuerwehr mit der Wärmebildkamera kontrolliert und außer Betrieb genommen.

(msc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Defekter Ofen: Kompletter Supermarkt geräumt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.