| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Heckenbrand greift nicht auf das Wohnhaus über

Tönisvorst. Nachdem der Dienstagabend der Feuerwehr bereits einen Gasgeruch in Vorst und eine brennende Hecke in St. Tönis gebracht hatte, ging es am gestrigen Mittwoch um 12.38 Uhr mit einer brennenden Hecke auf der Straße Hinkes Weißhof weiter. Durch die Leitstelle wurden die ehrenamtlichen Kräfte beider Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst mit dem Stichwort "Zimmerbrand" alarmiert. Denn bei einer Gefahr für ein Gebäude alarmiert die Leitstelle grundsätzlich mit einem höherwertigen Stichwort, um in jedem Falle - etwa bei Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus - ausreichend Einsatzkräfte vor Ort zu haben.

Ebenfalls alarmiert wurde ein Rettungswagen aus Kempen. Beim Eintreffen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte hatten die Hausbewohner die brennende Hecke mit einem Gartenschlauch schon weitgehend gelöscht. Vor Ort war auch die Polizei, die die Brandstelle im Hinblick auf eine mögliche Brandursache in Augenschein nahm. Der Rettungswagen konnte ohne Tätigkeit aus dem Einsatz entlassen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Heckenbrand greift nicht auf das Wohnhaus über


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.