| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Kasper begeistert Kinder noch immer

Tönisvorst. Das Kaspertheater Zipfelmütze zeigte das Stück "Schlosshund entführt" in der evangelischen Kirche. Von Bianca Treffer

Kaum erklingen die ersten Takte vom Tritratrullala-Lied, da verstummen die gerade noch aufgeregt plappernden Kindermünder im großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in St. Tönis. Alle Augen sind auf den gelben Vorhang gerichtet, der von zwei Strahlern hell beleuchtet wird. Eine lange Nase schiebt sich durch den Vorhang. Ein Gesicht mit roten Wangen und einem lustigen Lachen, darüber blondes Wuschelhaar und eine lange rote Zipfelmütze werden sichtbar.

"Der Kasper", kommt ein Ausruf aus der jungen Besucherschar, die es sich vor dem großen Kaspertheater auf kleinen Stühlen bequem gemacht hat. "Wollt ihr ein Abenteuer erleben?", will Kasper direkt wissen. Das "Ja" kommt vielstimmig. Doch wer ein Abenteuer erleben will, der muss zuerst den Vorhang zur Seite schaffen und das kriegt Kasper nicht ohne Hilfe hin. Erst mit Unterstützung der Kinder, die fleißig auf Anweisung des Herrn mit der Zipfelmütze "Hauruck" rufen klappt das. Und dann sind die kleinen und auch großen Besucher schon mitten drin in der Geschichte vom verschwundenen Schlosshund. Das St. Töniser Kaspertheater Zipfelmütze feierte jetzt im evangelischen Gemeindezentrum mit seinem neuen Stück "Schlosshund entführt" Premiere.

"Wir studieren jedes Jahr ein neues Stück ein, das wir immer an einem Termin mit zwei Vorstellungen im Gemeindezentrum aufführen, das hat schon Tradition", sagt Claudia Ludwig vom Kaspertheater Zipfelmütze. Das Theater selber gibt es dabei seit dem Jahr 2000, wobei es aus einer Fördervereinsinitiative des katholischen Kindergartens St. Antonius entstanden ist. Heute sind es acht Frauen und ein Mann, die die ehrenamtlich arbeitende Gruppe bilden. Die Motivation, die sie antreibt, sind die strahlenden Kinderaugen. Das sei der schönste Lohn, sind sich alle einig. Ganz wichtig ist dem Kaspertheater das Einbeziehen der Kinder in das jeweilige Stück. Die Figuren sprechen so immer die Kinder an. Es ist nicht nur einfach Zuschauen angesagt, sondern es geht interaktiv zu.

Hinter jedem einzelnen Stück steckt dabei viel Arbeit. "Wir suchen uns immer Stücke aus Büchern aus, die wir dann in Eigenregie mit der ganzen Gruppe auf uns passend umschreiben", berichtet Ludwig. Im Laufe der Jahre sind nicht nur viele unterschiedliche Stücke entstanden. Es sammelte sich auch ein großer Fundus an liebevollen, selbstgefertigten Handpuppen und niedlichen, handgemalten Kulissen an, wobei immer wieder Neues hinzukommt. "Bei unserem neuen Stück haben wir so erstmals den Hund Heinrich dabei", verrät Regina Gotzian. Aufgetreten wird immer für einen guten Zweck. Diesmal sind die Eintrittsgelder für die Kita St. Antonius bestimmt.

Auf der Bühne hat inzwischen der König seinen ersten Auftritt gehabt und der gespannt lauschenden Kinderschar verraten, dass er Kasper zum Ehrenoberpolizisten ernennen will. Eine neue Aufgabe hat er gleich dazu. Sein Hund Heinrich ist nämlich verschwunden. Ein klarer Fall für Kasper, der auch mit Räubern und Hexen klarkommt, die Hunde entführen und selber König und Königin werden wollen. Mit dem glücklichen Ende des Stückes ist die Spannung für die Kinder aber noch nicht vorbei. Beim Kaspertheater Zipfelmütze darf man nämlich auch hinter die Kulissen schauen, die Figuren einmal selber in die Hand nehmen und ihnen Leben einhauchen. Und das ist fast so toll, wie vorne im Publikum sitzen und mit Kasper gemeinsam auf Abenteuertour gehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Kasper begeistert Kinder noch immer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.