| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Katholische Grundschule in der Stadtbücherei

Tönisvorst: Katholische Grundschule in der Stadtbücherei
Die Katholische Grundschule St, Tönis an der Schulstraße. FOTO: WICKERATH
Tönisvorst. Ein bestimmtes Buch gemeinsam zu lesen und danach zu besprechen, kann sehr viel Spaß machen. Viel besser noch, wenn man eine ansprechende Form findet, die eigenen Gedanken und Gefühle auszudrücken, die einem beim Lesen durch den Kopf geschwirrt sind.

Auf diese Idee kamen jetzt nämlich Kinder der Katholischen Grundschule in St. Tönis und erstellten in ihrem Deutschunterricht sogenannte "Lapbooks": Hierbei handelt es sich um Mappen aus Karton, die sich mehrfach aufklappen lassen und in die - ganz nach persönlichem Geschmack und künstlerischer Eingabe - zum Beispiel kleine Notizen, Umschläge mit farbigen Kärtchen oder beschriftete Drehscheiben eingeklebt werden. Kurze Inhaltsangaben, persönliche Lieblingsstellen ("...als Bele im 11. Kapitel Jasper küsst") oder aber der absolute Lieblingssatz aus dem Buch werden verraten und sollen Lust am Lesen wecken.

Die Idee der Lapbooks stammt eigentlich aus dem amerikanischen Raum und soll dazu dienen, die Ergebnisse einer Projektwoche, einer Unterrichtseinheit oder auch eines ganzen Schuljahres darzustellen. Solche Klappbücher können im Zusammenhang mit der Lektüre eines Sachbuchs oder eines Kinder- oder Jugendromans entwickelt werden. "Lap" verweist dabei auf die Größe des Endprodukts: Es sollte seinen Platz auf dem Schoß des Kindes finden. Lapbooks werden auch Entdeckerbuch, Klappbuch oder Expertenbuch genannt und jedes Klappbuch bietet neue Überraschungen, kein Lapbook gleicht dem anderen.

Als Buch hatten sich die Tönisvorster Schülerinnen und Schüler und ihre Klassenlehrerin, Christina Roumeliotis, den Titel "Weiberkram?" von Sigrid Zeevaert ausgesucht. Zum Inhalt: Lina, Marie und Sofie spielen ihrem Bruder Jasper gern Streiche. Sie malen ihn sogar mit Lippenstift an und nebeln ihn mit Parfüm ein. Als einziger Junge in der Familie hat er gegen diese weibliche Übermacht meistens keine Chance. Gut, dass er wenigstens seine Freunde hat, die mit ihm zum "magischen Viereck" gehören. Zusammen verbringen die Jungen viel Zeit auf dem Fußballplatz und träumen von ihren Karrieren als Profis. Doch dann kommt plötzlich die erste Liebe ins Spiel.... Wie die Kinder mit den Irrungen und Wirrungen der ersten Liebe zurechtkommen, wird mit viel Einfühlungsgefühl für die Probleme Jugendlicher am Beginn der Pubertät und mit Situationskomik erzählt.

Ihre Exponate wollten die 30 Kinder der Klasse 4b dann aber doch zu gerne auch anderen Lese-Begeisterten zeigen und baten einfach darum, einige ihrer Arbeiten in der Stadtbücherei auslegen zu dürfen. Gesagt, getan: Ab sofort sind einige Beispiel-Mappen bis Mitte Juli im Schaufenster der Bibliothek an der Fußgängerzone Hochstraße zu sehen und können in Ruhe betrachtet werden; danach gehen die Werke nämlich an ihre stolzen Besitzer zurück.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Katholische Grundschule in der Stadtbücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.