| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Neue Parkregelung für Am Steinpfad

Tönisvorst. Auf Antrag der CDU-Fraktion im Bau-, Energie- und Verkehrsausschuss soll der Parkplatz Am Steinpfad im Vorster Ortskern mit einer neuen Parkplatzregelung versehen werden. Während die CDU-Politiker in der Sitzung am Mittwoch vorschlugen, fünf bis sechs der vorhandenen Parkplätze mit einer zweistündigen Parkzeitregulierung zu belegen, um Dauerparker zu verhindern, plädierte Wolfgang Schouten vom Fachbereich Ordnung der Stadtverwaltung Tönisvorst dafür, für eine ganze Seite des Platzes, sprich für neun Parkplätze eine Hochparkdauer von zwei Stunden festzulegen.

Wolfgang Schouten sah dabei die Gefahr, dass ein kleiner gesperrter Teilbereich schnell übersehen wird. "Es ist besser, gleich die gesamte Seite in die Regelung einzubeziehen", versicherte der Verwaltungsmann.

Die Politiker im Ausschuss schlossen sich dem Vorschlag an. Nun soll auf neun der insgesamt mehr als 20 Parkplätze Am Steinpfad von montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr, sowie am Samstag zwischen 9 und 14 Uhr nur noch höchstens zwei Stunden lang geparkt werden dürfen.

Angeregt worden war die Neuregelung bei einer Ortsbegehung der Tönisvorster CDU von Vorster Geschäftsleuten, die sich über mehrtägige und auch mehrwöchige Dauerparker auf dem Innenstadtparkplatz beschwert haben. Von mehr freien Parkplätzen im Zentrum versprechen sich die Händler mehr Frequenz und Laufkundschaft im Ortskern.

(wic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Neue Parkregelung für Am Steinpfad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.