| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Zerstörerischer Schwelbrand blieb unentdeckt

Tönisvorst. Glück im Unglück hatten gestern Vormittag zwei Senioren in St. Tönis. Trotz eines unentdeckten Schwelbrandes, der einen Kellerraum komplett zerstörte, ist ihr Haus weiterhin bewohnbar. Wie der Pressesprecher der Tönisvorster Feuerwehr mitteilte, alarmierten Mitarbeiter eines Pflegedienstes gegen 7.30 Uhr die Feuerwehr, weil sie in dem Einfamilienhaus der Senioren an der Blumenstraße Brandgeruch wahrgenommen hatten. Der Löschzug St. Tönis ging unter schwerem Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera in den Keller des Hauses und entdeckte dort in einem verschlossenen Raum einen bereits erloschenen Schwelbrand.

Die dort installierte Küchenzeile und die übrige Einrichtung waren komplett zerstört. Da das Feuer in dem verschlossenen Raum nicht genügend Sauerstoff bekommen hatte, bleib der Brand laut Hergett glücklicherweise auf den Raum beschränkt. Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der auch herbeigerufene Rettungswagen wurde nicht benötigt.

(msc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Zerstörerischer Schwelbrand blieb unentdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.