| 00.00 Uhr

Viersen
Bürgerinitiative reinigt verschmutzte Schilder

Viersen. Verschmutzte, verrostete und verrottete Straßenschilder will die Bürgerinitiative "Wir für unsere Stadt" säubern. Am Karsamstag, 26. März, wollen Mitglieder der Initiative erstmals zu Eimern mit Wasser, Spülmittel und Schwämmen greifen und die verdreckten Schilder in Ordnung bringen. Die Initiative sucht noch Mitstreiter, die mit auf Putztour gehen.

Vorrang haben wichtige verkehrsregelnde Schilder und Gefahrenzeichen, die die Verkehrssicherheit garantieren. Sie werden noch vor Straßennamen- und Nebenstraßenschildern gereinigt. Die Schilder würden vorsichtig saubergemacht, "natürlich so, dass die Folie auf den Schildern selbst nicht zerstört wird", sagt Olaf Josten, Initiator der Bürgerinitiative.

Anlass der Putzaktion ist es, dass ein Mitglied der Bürgerinitiative Besuch von außerhalb erwartet hatte. Dieser Besuch fand sich in Viersen nicht zurecht - das Straßenschild zur gesuchten Adresse war zu verdreckt.

Die Initiatoren sind der Meinung, dass die Aktion einen Beitrag zur Sicherheit leiste. "Schließlich müssen auch Rettungsdienste die Schilder im Notfall schnell lesen können", sagt Josten.

Die Teilnehmer bringen zur Putzaktion die nötigen Utensilien wie Eimer mit Wasser und Spülmittel sowie Schwämme selbst mit. Sie säubern dann die Schilder in ihrer Umgebung. Die Termine und Treffpunkte für die Reinigungs-Aktion sind: Samstag, 26. März, 14 Uhr, am Parkplatz Schwimmbad Ransberg in Dülken, Samstag, 23. April, 14 Uhr, am Parkplatz am Busbahnhof in Süchteln, Samstag, 21. Mai, 14 Uhr, am Parkplatz St. Peter in Boisheim, Samstag, 25. Juni, 14 Uhr, am Parkplatz hinter dem Hauptbahnhof in Viersen.

Weitere Informationen gibt es per E-Mail unter wir-fuer-unsere-stadt@web.de oder unter www.facebook.com/wirfuerunserestadt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bürgerinitiative reinigt verschmutzte Schilder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.