| 00.00 Uhr

Viersen
Diebe nutzen gekipptes Fenster im Büro zur Tat

Viersen. Dass die Regel "Ein gekipptes Fenster ist für Einbrecher so gut wie ein offenes Fenster" auch für Büros und Diensträume gilt, hat sich am vergangenen Dienstag am Pestalozziweg gezeigt. Dort hatte eine Mitarbeiterin einer sozialen Einrichtung gegen 14.45 Uhr kurz ihr Büro verlassen, die Tür abgeschlossen, das Fenster aber auf Kipp geöffnet gelassen.

Als sie zurückkehrte, war der Fensterflügel weit geöffnet - eine Tasche und ein Mobiltelefon fehlten. Die Frau hatte kurz vor der Tat zwei Männer im Gebäude beobachtet. Sie beschreibt beide als etwa 20 Jahre alt, schlank und zwischen 1, 70 und 1,80 Meter groß. Möglicherweise stehen sie, so die Polizei, mit dem Diebstahl im Zusammenhang.

Zeugen, denen zur Tatzeit etwas Verdächtiges aufgefallen ist, melden sich beim Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 02162377-0.

(busch-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Diebe nutzen gekipptes Fenster im Büro zur Tat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.