| 00.00 Uhr

Viersen
Existenz mit Perspektive

Viersen: Existenz mit Perspektive
Jiota Kallianteris hat vor einem Jahr ihr Geschäft "Charismata" an der Blauensteinstraße in Dülken eröffnet. FOTO: IHK
Viersen. Ein Jahr nach Geschäftseröffnung in Dülken: Gründerwettbewerb-Gewinnerin Jiota Kallianteris zieht Kunden an. "Bei größeren Veranstaltungen suche ich nach geeigneten Räumen", erklärt die 41-jährige Geschäftsfrau. Von Kai Aussen

Jiota Kallianteris ist in Dülken angekommen. Vor einem Jahr hat die Siegerin des Wettbewerbs der IHK Mittlerer Niederrhein "Gründen und Wachsen in Dülken" ihr Geschäft "Charismata" an der Blauensteinstraße 13 eröffnet – zwölf Monate später sagt sie: "Ich bin sehr glücklich hier und habe so viel Arbeit, dass ich oft gar nicht weiß, was ich zuerst machen soll."

Kaum verwunderlich, umfasst das Geschäftskonzept der Netzwerkerin doch neben dem Verkauf von Heilsteinen, Düften, Kerzen, Büchern und Räucherstäbchen noch drei weitere Säulen: Sie gibt die Zeitschrift "Charismata - Magazin für ganzheitliches Leben, Gesundheit und Spiritualität" heraus, entwirft Flyer und veranstaltet im Rahmen des Projekts "Zeitreise" Veranstaltungen und Reisen.

Außerhalb der Öffnungszeiten

"Wir haben hier eine super Frequenz", erklärt die 41-Jährige. Vor allem auch über das Hörensagen fänden Kunden den Weg zu ihr – auch außerhalb der Öffnungszeiten. "Wenn ich nach Geschäftsschluss oder am Wochenende noch im Büro sitze, klopfen sie auch schon mal einfach an die Scheibe." Dass die Kunden nicht nur Dülkener sind, verdanke sie ihrem Sortiment, das "so hier im Umfeld nirgendwo zu finden ist".

"Mit dem Wettbewerb wollten wir einerseits jungen Unternehmern eine Chance geben, eine Existenz zu gründen", erklärt IHK-Referentin Romy Seifert, die das Projekt betreut hat. "Andererseits war uns wichtig, dass die Geschäftsidee Dülken bereichert und die Passantenfrequenz in der historischen Altstadt erhöht wird. Das ist gelungen." In dem Geschäftslokal hat sich nach der Eröffnung einiges geändert.

Eine Sitzgruppe wurde in den ruhigeren, hinteren Teil des Ladens gebracht, der vordere ist komplett dem Verkauf vorbehalten. "Das Sortiment hat sich erweitert und für Veranstaltungen und Gespräche braucht man Ruhe. Deshalb habe ich die beiden Bereiche getrennt", erklärt die 41-Jährige. Regelmäßig kommen Kunden zu Seminaren, Vorträgen, Workshops oder Lesungen. Darüber hinaus bietet Kallianteris in Zusammenarbeit mit Experten spirituelle Lebensberatungen und Aurafotografie an, bei der das Energiefeld des Menschen mit modernster Technik sichtbar gemacht wird. "Viele machen aus Neugierde mit und sind nachher begeistert", sagt die Geschäftsfrau.

Ohnehin habe sie sich in den vergangenen Monaten vor allem darüber gefreut, dass viele Kunden ihr Geschäft "glücklich verlassen" hätten. Wenn möglich, kommen die Veranstaltungs-Teilnehmer an der Blauensteinstraße zusammen. "Bei größeren Veranstaltungen suche ich in Dülken nach geeigneten Räumen", erklärt Kallianteris. Dass sie in Dülken inzwischen "vollkommen akzeptiert" sei, zeigen ihr nicht nur die umliegenden Geschäftsleute, zu denen sie ein sehr gutes Verhältnis habe. Wert lege sie darauf, keine Konkurrenzsituation zu schaffen: "Ich biete zum Beispiel keinen Tee an. Den gibt es schließlich im Teeladen."

(RP/rl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Existenz mit Perspektive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.