| 00.00 Uhr

Kreis Viersen/Krefeld
Fachtag informiert über Hilfe bei Mobbing und für Schulschwänzer

Kreis Viersen/Krefeld. Warum verweigern Jugendliche die Schule und schwänzen plötzlich ohne Entschuldigung den Unterricht? Was hat Mobbing, auch in Sozialen Netzwerken wie Facebbok, für Folgen für die Betroffenen? Welche Strategien kann man dagegen entwickeln?

Rund um diese wichtigen Fragen dreht sich der Fachtag "Schulabsentismus und Mobbing". Dazu laden Dr. Freia Hahn, Chefärztin der Abteilung II der LVR-Klinik Viersen, und das Team der Ambulanz sowie der Tagesklinik der LVR-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Krefeld ein.

Die Referenten informieren über Formen und Ursachen von Schulabsentismus und Mobbing sowie über Möglichkeiten der Behandlung und anderer Interventionen. Ziel des Fachtages ist es, die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Institutionen zu fördern. Die Veranstaltung am kommenden Mittwoch, 17. Februar, beginnt um 8.30 Uhr in der Hochschule Niederrhein Krefeld Süd. Ab 14 Uhr ist die Ambulanz und Tagesklinik dann der Treffpunkt.

Schule schwänzen (sogenannter Schulabsentismus) ist ein heterogenes Phänomen und tritt häufig häufig. Seine Entstehungsbedingungen sind vielfältig - dabei ist Mobbing in der Schule eine davon. Neben möglichen gesellschaftlichen Nachteilen kommt es auch zu Einbußen in der Entwicklung von sozialer Kompetenz und einer gesunden Persönlichkeit. Das Risiko, eine psychische Erkrankung zu entwickeln, ist bei unentschuldigtem fehlen im Unterricht und bei Mobbing gleichermaßen hoch.

Die Maßnahmen fordern eine enge Kooperation zwischen den betroffenen Familien, Behandelnden kräften Schulen, Jugendämtern und anderen sozialen Institutionen.

Info Der Fachtag findet am Mittwoch, 17. Februar 2016, von 8.30 Uhr bis 14 Uhr in der Hochschule Niederrhein Krefeld Süd, Reinarzstraße 49 satt. Von 14 Uhr bis 16.30 Uhr wird er in der Tagesklinik der LVR-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Vom-Bruck-Platz 8, fortgesetzt. Für weitere Informationen steht Dirk Kamps Interessierten unter der Nummer 02162 96-6244 oder unter der E-Mail Dirk-P.Kamps@lvr.de zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen/Krefeld: Fachtag informiert über Hilfe bei Mobbing und für Schulschwänzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.