| 18.05 Uhr

Niederkrüchten
Monix trägt Bezirkskette

Niederkrüchten: Monix trägt Bezirkskette
Die Königsparade gestern am späten Nachmittag mit König Rainer Monix und Königin Sabine Feger war der Höhepunkt der Frühkirmes. FOTO: RPO
Niederkrüchten. Bei der Frühkirmes mit Bezirksschützenfest freuten sich die Elmpter: Ihr König ist auch die Majestät für den Schützenbezirk Niederkrüchten. Auch in Bracht und Amern wurde Schützenfest gefeiert. Von Paul Offermanns

Spannung pur gab es bei der Frühkirmes mit Bezirksschützenfest in Elmpt: Von neun nach eins wurde herunter gezählt. Die möglichen Aspiranten auf den Bezirksthron wurden nacheinander bekannt gegeben. Sonst waren es zehn. Helmut Cremers von der St.-Brigitta-Bruderschaft Ryth weilte zum Königsschießen in Rom. Große Freude bei der St. Laurentius- und St. Hubertus-Schützenbruderschaft Elmpt: Ihr Schützenkönig Rainer Monix ist neuer Bezirkskönig im Schützenbezirk Niederkrüchten. Jetzt ist er auch Repräsentant für die ganze Gemeinde mit ihren zehn Bruderschaften. Der Bezirksvorstand und sein -schießmeister Peter Scheffel hatten das Ergebnis bis gestern Nachmittag streng geheim gehalten. Bezirksbundesmeister Stefan Terhag hängte Rainer Monix die Königskette des Bezirksverbandes um.

Brempt trägt das Fest 2011 aus

Zuvor stand sein Vorgänger Hans-Peter Klaps aus Brempt noch einmal im Rampenlicht, als der große Festzug von der Elmpter Generalität mit General Frank Houx, Generaladjutant Bernd Bischof, Major Patrick Tigges-Dowé und Majoradjutant Rainer Caspers durch den Ort zog. An die 1200 Schützen und Musiker paradierten durch Elmpt. Mit dabei: Bezirkspräses Alexander Schweikert. Er feierte auf den Tag genau seinen 55. Geburtstag. Er hatte für die Teilnahme extra alle privaten Termine abgesagt. Die Bezirksstandarte bekam die St.-Georg-Schützenbruderschaft Brempt. Das Schwalmdorf trägt 2011 das Bezirksschützenfest aus. "Bei zehn Bruderschaften kommt jede alle zehn Jahre dran. Es sei denn, eine Bruderschaft hat ein besonderes Jubiläum", so Stefan Terhag.

Alle Bruderschaften erhielten einen Erinnerungswimpel für ihre Fahne. Die Bruderschaftler gingen im Zelt mit "Großer Gott wir loben dich..." auseinander. Für Rainer Monix mit Königin Sabine Feger und die Minister Erwin Schouren (1. Vorsitzender der Elmpter) mit Marion sowie Wilfried Bohnen mit Anne Thyßen war das Schützenfest noch nicht zu Ende. Seine Pflichten als Schützenkönig holten ihn am letzten Tag der Frühkirmes wieder ein mit Königsparade und Königsball. Mit Niklas Feger (18), Sohn der Königin, hatten die Elmpter einen jungen quirligen Königsadjutanten. Der Jungjäger von der Georg-Schützenbruderschaft Brempt war für diese Aufgabe extra zu Jahresbeginn den Elmptern beigetreten. "Hier habe ich den letzten Schliff für den Paradeschritt bekommen."

Für rot-weiße Röschen am Königsbogen hatte sich König Rainer entschieden. "Das Rot hat be-stimmt damit zu tun, dass unser König stellvertretender Löschzugführer der Elmpter Feuerwehr ist", vermuteten (und lachten dabei) Heinz-Richard Coenen und Robert Liebens, 1. und 2. Kassierer der Elmpter Bruderschaftler. Die Elmpter feierten ein Jubiläum: 25-jähriges Bestehen des Marine-Offizierszuges. Aktuell hat er zwölf Mitglieder. Zu den Gründern zählten Günter Mevissen, Ulrich Liebens, Frank Schubert, Hans-Willi Woltery und Hermann-Josef Houx.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Monix trägt Bezirkskette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.