| 00.00 Uhr

Viersen
Neue Windräder in Hochfeld und bei Dülken

Viersen. Stadt stellt Potenzialanalyse vor. Neben der vorhandenen Fläche Amerner Weg gibt es eine weitere zwischen Dülken und Boisheim.

Der städtische Fachbereich für Stadtentwicklung lädt für Donnerstag, 7. Januar, 19 Uhr, zu einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung über "Konzentrationszonen für Windenergieanlagen" ein. Im Ernst-Klusen-Saal der Festhalle, Hermann-Hülser-Platz 1, werden die vorläufigen Ergebnisse der Potenzialanalyse und die Pläne der Stadtverwaltung vorgestellt. Auch das Unternehmen NEW Re wird seine Vorstellungen zu neuen Windrädern erläutern.

Die Veranstaltung gehört zum Verfahren rund um die 89. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt. Hintergrund ist die Aufstellung des neuen Regionalplans der Bezirksregierung Düsseldorf. Darin hat die Landesregierung das Ziel verankert, bis zum Jahr 2020 mindestens 15 Prozent des Sromes in Nordrhein-Westfalen aus regenerativen Energiequellen wie Windrädern abzudecken. Für die Städte und Kommunen bedeutet dies: Sie müssen auf ihrem Gebiet Vorrangzonen für neue Windräder ausweisen. Auch für die Stadt Viersen heißt das: Sie muss diese Ziele in ihrer Bauleitplanung umsetzen.

Nach einer Potenzialanalyse für das gesamte Stadtgebiet gibt es zwei mögliche Standorte: Zum einen die vorhandene Fläche "Amerner Weg/Hochfeld", zum anderen die Fläche im "Bereich Boisheimer Nette". Sie liegt zwischen Boisheim und Dülken südlich der Bahnstrecke Viersen-Kaldenkirchen. "Diese Standorte entsprechen weitgehend den Vorranggebieten aus dem Regionalplan", erklärt die Stadtverwaltung. Im Vorfeld hat die Verwaltung betont, eine "Verspargelung der Landschaft durch Windräder vermeiden zu wollen". Deshalb will sie die "Aufstellung von Windenergieanlagen steuern".

In der Potenzialanalyse wurde geprüft, ob und wie Raum für Windenergieanlagen geschaffen werden kann. Diese Analyse soll nun Schritt für Schritt weiter fortgeschrieben werden.

Wer sich über die Analyse informieren will, findet diese online unter der Adresse "www.viersen.de/de/inhalt/bauleitplaene-im-verfahren". Telefonische Auskünfte gibt es unter Rufnummern 02162 101176 oder -101187.

(busch-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Neue Windräder in Hochfeld und bei Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.