| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Niederkrüchten-Seite gibt's jetzt auch fürs Smartphone

Niederkrüchten. Eine einfache Browser-App bietet schnellen Zugriff auf Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Veranstaltungen

Die Gemeinde Niederkrüchten hat für ihre Internetseite eine Browser-App: Wer mit dem Smartphone die Internetseite der Gemeinde (www.niederkruechten.de) ansteuert, wird gefragt, ob er zur Browser-App wechseln möchte. Er kann sie unter www.niederkruechten.de/app auch direkt ansteuern. Die Technik soll Einheimischen, aber auch Touristen einen schnellen Überblick bieten und übersichtlich die wichtigsten Informationen vermitteln.

Neben dem Logo der Gemeinde zeigt das Startfenster an, wie gerade das Wetter in Niederkrüchten ist. Darunter gibt es bislang sechs Felder. Sie führen zu den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, zu allen Dienstleistungen, die die Gemeinde zu bieten hat (von A wie Abfall bis Z wie Zwar-Gruppe), zu den Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde, zu Pressemitteilungen und Veranstaltungen, und verweisen unter dem Titel "Essen und Schlafen" auf Gaststätten und Hotels. Wer unterwegs ist und ein Café sucht, kann durch eine Karte auch schnell sehen, ob das Café in der Nähe liegt.

Die Webausgabe der Gemeindeseite sei geräteunabhängig und mit jedem Browser aufzurufen, teilte die Verwaltung mit. Auch muss man vorab keine App auf dem Gerät installieren. Die Web-App soll wachsen, versichert Frank Kriegers von der Verwaltung: "Wir arbeiten daran, sie Stück für Stück auszubauen."

Die App ist ein Baustein, mit dem die Gemeinde ihre Öffentlichkeitsarbeit erweitern möchte. Zum Jahresbeginn erhielt bereits die Internetseite der Gemeinde ein neues Aussehen, seither zählte die Verwaltung rund 87.000 Zugriffe, das sind im Durchschnitt 182 pro Tag. Mit dem Niederkrüchten-Infoportal ist die Gemeinde auch bei Facebook vertreten, die Gruppe hatte bis gestern Nachmittag 717 Mitglieder.

(biro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Niederkrüchten-Seite gibt's jetzt auch fürs Smartphone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.