| 00.00 Uhr

Viersen
Oberrahserstraße in Viersen soll im Sommer fertig sein

Viersen. Ende November gehen die Arbeiter in die Winterpause

Die Arbeiten zur Umgestaltung der Oberrahserstraße in Viersen gehen nach Angaben der Stadtverwaltung gut voran. Ende November sollen die Kanalbau-Arbeiten die Süchtelner Straße erreichen. Damit ist dieser Teil der Baumaßnahme dann abgeschlossen.

Ist der Kanalbau beendet, beginnt die Winterpause. Sie werde voraussichtlich bis Februar dauern, teilte die Stadt mit. Wie lange die Arbeiten unterbrochen werden, hänge vom Wetter ab. "Die Pause ist unumgänglich, weil im nächsten Schritt Kunststoffrohre miteinander verbunden werden müssen", erklärte Stadtsprecher Frank Schliffke. "Das Verbinden der PE-Rohre ist aber in der kalten Jahreszeit nicht möglich." Schliffke zufolge liegen die Arbeiten im Zeitplan, den die Vertragspartner des Umbaus vereinbart haben. An der Umgestaltung mit Kanalbau sind die Arbeitsgemeinschaft Solbach-Blandfort, die Stadt Viersen, NEW und NEW Netz beteiligt.

Der Abschnitt der Oberrahserstraße zwischen Am Schluff und Regentenstraße ist bereits fertiggestellt. Der Abschnitt von der Regentenstraße bis zur Süchtelner Straße soll während der Winterpause nutzbar sein - Fahr- und Gehbereiche können dann aber teilweise Schotteroberflächen haben. Die Unterhaltung der Verkehrsflächen sei in der Übergangszeit gesichert - auch wenn die Bauarbeiten ruhen, teilte die Stadtverwaltung mit. Wer dort fahre, solle sich an die Situation anpassen, Geschwindigkeitsbeschränkungen und Baustellen-Hinweise beachten.

Der nächste Bauabschnitt soll, wenn es das Wetter erlaubt, im Februar an der Regentenstraße starten. Von dort geht es weiter in Richtung Süchtelner Straße - mit entsprechenden Einschränkungen für den Verkehr. NEW und NEW Netz bauen dann die alten Kanäle und Versorgungsleitungen aus, neue Hausanschlüsse sorgen für die Verbindung zu Versorgungs- und Entsorgungsleitungen. Danach wird die Straßenoberfläche hergestellt, dafür ist die Stadt Viersen verantwortlich. Bleiben die Arbeiten weiterhin im Zeitplan, soll die Oberrahserstraße zwischen Ende Juli und Mitte August fertig sein, dann kann sie wieder durchgehend befahren werden. Wie vor den Bauarbeiten gilt dort, wie im ganzen Bereich zwischen Süchtelner und Sittarder Straße, Tempo 30.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Oberrahserstraße in Viersen soll im Sommer fertig sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.