| 00.00 Uhr

Viersen
Ramon Valle Trio zeigte Musik mit Leib und Seele

Viersen. Mit dem Ramon Valle Trio gastierte eine Gruppe auf Einladung des Jazz Circle im Süchtelner Weberhaus, die der großen Tradition der Piano Trios verpflichtet ist, aber mit einem offenen Konzept für viele überraschende Momente sorgen konnte. Der Star sitzt am Flügel: Ramon Valle gehört seit mehr als 30 Jahren zu den Tastenlöwen im Jazz. Der gebürtige Kubaner verfügt über eine brillante Technik, blitzschnelle Läufe bringen Dynamik in sein Spiel, ostinate Figuren hämmert er so lange in die Tasten, dass die Spannung kaum noch auszuhalten ist. Das ist Energie pur, besonders in Kombination mit seinen exzellenten Mitspielern.

Omar Rodriguez Calvo ist ein begnadeter Bassist, solistisch hat er viel zu erzählen, so abwechslungsreich gestaltete er seine Soli, intonationssicher, kreativ und dynamisch. Mit dem Schlagzeuger Liber Torriente versteht er sich bestens. Torriente ist ein Energiebündel, sein Spiel ist kraftvoll und in seinen Soli gibt er alles. Das gefällt dem Publikum. Valle ist stets mit ihm in Kontakt, die Band treibt sich gegenseitig an, will immer noch etwas mehr rauskitzeln. Plötzliche Timingwechsel meistern die drei Musiker perfekt, auf überraschende dynamische Einfälle von Valle stellen reagieren sie geschmeidig und zuverlässig. Dabei zeigt das Programm auch die lyrischen Seiten der Musik auf. Auch die Lebensweise Kubas wird in Valles Kompositionen spürbar Diese tolle Mischung ging auch nicht spurlos am Publikum vorüber. "Standing ovations" hieß es am Ende. Die spielfreudigen Musiker ließen sich nicht lange bitten.

(nag)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ramon Valle Trio zeigte Musik mit Leib und Seele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.