Infostrecke

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Die Kreispolizei Viersen hat die Kriminalitätsstatistik 2014 vorgestellt. Hier sind die Zahlen im Überblick.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Wohnungseinbrüche

Die Zahl der Wohnungseinbrüche sank 2014 auf 636 Fälle. Damit sank sie erstmals seit 2010 wieder auf eine Zahl von unter 700 Taten. 

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Taschendiebstahl

Die Polizei verzeichnete 2014 201 Fälle von Taschendiebstahl. 2013 waren es nur 152 Fälle.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Gesamtzahl der Straftaten

2014 zählte die Polizei insgesamt 18481 Straftaten im Kreis Viersen. Das ist im Vergleich zu 2013 ein Plus von 2022 Vergehen. Trotzdem liegt diese Zahl um 11,1 Prozent unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Vor allem in den Bereichen Betäubungsmittelkriminalität und bei den Vermögensdelikten, darunter fällt zum Beispiel Schwarzfahren, sind die Zahlen gestiegen.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Aufklärungsquote

Die Aufklärungsquote stieg 2014 auf 54,4 Prozent an. Damit schneidet die Polizei in Viersen besser ab als der Landesdurchschnitt. Die Aufklärungsquote im Land NRW liegt bei 49,77 Prozent.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Aufklärungsquote bei Tötungsdelikten

2014 wurden alle im Kreis Viersen begangenen Tötungsdelikte aufgeklärt. Es gab sieben Fälle.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Sexualdelikte

2014 zählte die Polizei 27 Fälle von Vergewaltigung oder schwerer sexueller Nötigung, neun Fälle mehr als 2013. Sechs von den 27 Fällen waren Versuche. 22 der Straftaten konnten geklärt werden. In 17 Fällen kannten sich Opfer und Täter. 

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Gefährliche und schwere Körperverletzung

Im vergangenen Jahr gab es 345 Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung. 2013 waren es noch 287 Fälle gewesen. Der Anteil der Gewaltdelikte an der Gesamtkriminalität liegt im Kreis damit bei 2,6 Prozent. Landesweit beträgt der Anteil 3,1 Prozent.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Jugendkriminaltität

Der Anteil der jungen Tatverdächtigen an der Zahl aller Tatverdächtigen ist im Kreis Viersen im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben. Er lag bei 24,8 Prozent.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Fahrraddiebstahl

2014 wurden im Kreis Viersen wieder mehr Fahrräder geklaut. Die Zahl stieg auf 1482 Fälle an. Im Vorjahr waren es 1387 Fälle.

So hat sich die Kriminalität 2014 im Kreis Viersen entwickelt

Straßenkriminalität

Die Polizei zählte 4512 Fälle von Straßenkriminalität. Unter diesem Begriff fasst die Polizei Sachbeschädigungen, Delikte rund ums Kraftfahrzeug, Fahrraddiebstähle sowie Sexualdelikte und Raubüberfälle im öffentlichen Raum zusamme. Es konnten nur 652 Fälle aufgeklärt werden.