| 00.00 Uhr

Firmenjubiläum
Seit 70 Jahren in Süchteln

Viersen. Seit zwei Jahren zieht es Rainer Schnäbler in regelmäßigen Abständen nach Bechenheim. Es sind aber weniger die Weine, die den Inhaber von Baustoffe Schnäbler nach Rheinland-Pfalz führen, sondern es ist eine der vielen deutschlandweiten Baustellen, die der Süchtelner betreut. In diesem Fall sind es dabei die klassischen alten Baustoffe, wie unter anderem Lehm, die in den Einsatz gehen.

"In Bechenheim handelt es sich um ein 700 Jahre altes Gehöft, das vom Besitzer in Eigenleistung mit den von uns angeboten Baustoffen und unserem Fachwissen saniert wird", berichtet Rainer Schnäbler. "Als wir vor zwei Jahren dort eine erste Messung der Luftfeuchtigkeit durchgeführt hatten, lag diese bei 80 Prozent. Wir haben als erstes das Felsgestein vom Zementputz freigelegt und damit die Dampfdiffusion wiederhergestellt. Kurze Zeit später war die Luftfeuchtigkeit schon bei 64 Prozent angekommen", berichtet der Süchtelner.

Aktuell läuft auf dem alten Gehöft die Installation der Wandheizung samt der Oberputze. Eine alte Wassermühle in Lüttelforst steht genauso auf der Kundenliste wie eine Hofanlage in Mettmann. Baustoffe wie Lehm, Hanf, Zellulose und Luftkalk sind aber nicht nur für die Sanierung und Renovierung von Altbauten vorgesehen.

Neubauten können aus den Materialen ebenso entstehen. Wohngesundes Bauen ist das Stichwort, wobei diese Materialien nicht teurer sind als die mineralischen Baustoffe. Die ökologischen Baustoffe sind nur eine der insgesamt fünf Säulen, auf denen das traditionsreiche Unternehmen ruht. Es kommen der Holzrahmenbau und die energetische Sanierung dazu, der Garten- und Landschaftsbau verbunden mit dem Tiefbau sowie der klassische Hochbau und der Bereich Bauelemente. In all diesen Bereichen finden gewerbliche wie private Kunden das benötigte Material, Arbeitsgerätschaften und das Fachwissen um den richtigen Einsatz an der Feldstraße 12 in Süchteln.

"Wir wollen den Kunden bei seinen Wünschen und Bedürfnissen abholen und bei der Lösung begleiten, egal ob mineralische oder organische Baustoffe in den Einsatz gehen. Es kommt immer darauf an, was gemacht werden soll, was man erreichen möchte und wie das Endergebnis aussehen soll", bringt es Rainer Schnäbler auf den Punkt. Diese Aussage der fachlichen Begleitung hat seit nunmehr 70 Jahren Bestand, denn schon Josef und Hilde Schnäbler, die nach den Kriegsjahren den Baustoffhandel ins Leben riefen, war es wichtig, den Kunden zur Seite zu stehen und nicht einfach nur Baustoffe zu verkaufen.

Schon früh übernahm deren Sohn Horst-Dieter Schnäbler das gewachsene Unternehmen, der es dann wiederum in die Hände seines Sohnes legte, der jetzt an der Spitze von Baustoffe Schnäbler steht. "Wir sind durch all die Jahre ein Familienbetrieb geblieben. Ich bin quasi im Unternehmen groß geworden. Mein Spielplatz war die Firma und als Knirps bin ich schon im Lkw mit auf Auslieferungstour gefahren. Ich habe es nie in Frage gestellt in die väter- und großväterlichen Fußstapfen zu treten", betont Rainer Schnäbler. Heute ist man im Gewerbegebiet Feldstraße auf rund 15.000 Quadratmeter anzutreffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Firmenjubiläum: Seit 70 Jahren in Süchteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.