| 00.00 Uhr

Viersen
Viersens neue Pfarrerin

Viersen. Kathinka Brunotte wird die neue Pfarrerin an der evangelischen Kreuzkirche. Am 1. Mai tritt die gebürtige Düsseldorferin ihre erste eigene Pfarrstelle an. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen zieht die 36-Jährige in das Pfarrhaus an der Hauptstraße und freut sich auf den Neubeginn. "In Köln habe ich in meinen beiden Gemeinden viel mit jungen Familien, Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Deshalb freut es mich besonders, dass die Gemeinde hier drei eigene Kitas hat, die in meinen Aufgabenbereich fallen."

Da passt es gut, dass die junge Theologin nicht nur Pfarrerin, sondern auch Erzieherin ist. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, Presbytern und Gemeindegliedern. Brunotte: "Gemeinsam mit den Menschen vor Ort Gemeinde zu leben, Gottesdienste zu gestalten, in denen sie sich wiederfinden - das ist es, was mich an meinem Beruf so fasziniert und auch herausfordert." Dazu wird sie bald genügend Möglichkeiten haben: Im Konfirmandenunterricht, in der Seelsorge, bei Taufen, Trauungen, Beerdigungen, Gottesdiensten und vielen anderen Aufgaben wird sie Kontakt zu ihrer neuen Gemeinde aufbauen. "Und die Gemeinde hoffentlich zu mir", sagt die Pfarrerin. "Toll, dass direkt zu Beginn meiner Dienstzeit ein volles Wochenende mit dem ersten Kinder-, Jugend- und Familientag in der Kreuzkirche stattfindet. Da haben wir alle direkt die Möglichkeit, uns gegenseitig zu beschnuppern." RP/Foto: Ev. Kirche Viersen

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Viersens neue Pfarrerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.