| 00.00 Uhr

Viersen
Vor der Stichwahl: Heißer Draht der Rheinischen Post

Viersen. Die Viersener Bürgermeisterkandidaten Anemüller und Schrömbges stellen sich am Montag den Fragen unserer Leser.

Es war ein enges und spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen zwei Kandidaten, das am Ende aber keinen Sieger kannte: Bei den Bürgermeisterwahlen am vergangenen Wochenende erhielten die SPD-Kandidatin Sabine Anemüller (34,2 Prozent) und CDU-Kandidat Dr. Paul Schrömbges (31,8 Prozent) den Großteil aller Wählerstimmen. Zu einer absoluten Mehrheit reichte es aber für keinen der beiden Kandidaten. Und deswegen sind die Viersener Bürger in einer Woche, am Sonntag, 27. September, erneut aufgerufen zu wählen: Es geht in die Stichwahl. Anemüller oder Schrömbges? Wer wird neuer Bürgermeister und tritt die Nachfolge von Günter Thönnessen an? Der Tag der endgültigen Entscheidung rückt näher.

Vor diesem Datum holt die Redaktion der Rheinischen Post die beiden Kandidaten der SPD und CDU für Sie ans Telefon. Am Montag stehen Sabine Anemüller und Paul Schrömbges beim "Heißen Draht" der RP allen Leserfragen Rede und Antwort. Nutzen Sie die Gelegenheit, die beiden Kandidaten vor der finalen Entscheidung noch einmal zu löchern: Wie sehen ihre Pläne für die Stadt aus? Wie soll es gelingen, die Viersener Wirtschaft anzukurbeln, was sind die Kernpunkte ihrer Politik? Was wollen beide für Familien in der Stadt tun? Zwei Telefonleitungen sind am Montag in der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr eine Stunde lang für Ihre Fragen freigeschaltet. Sie erreichen uns unter der Nummer 02162/9343 -30 (Schrömbges) und 02162/9343-50 (Anemüller). Im Nachgang werden wir über die Telefonaktion berichten. Entscheiden Sie mit. Auch Ihre Stimme zählt, wenn es darum geht, den kommenden Bürgermeister für Viersen zu finden. Nicht einmal 40 Prozent der 62.546 wahlberechtigten Viersener Bürger haben bei der Wahl am vergangenen Wochenende von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Auch Ihre Stimme zählt!

Heißer Draht der Rheinischen Post: Montag, 11 bis 12 Uhr, 02162/9343 -30 (Schrömbges) und -50 (Anemüller)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Vor der Stichwahl: Heißer Draht der Rheinischen Post


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.