| 00.00 Uhr

Brüggen
Wehr aus Bracht und Brüggen dreimal im Einsatz

Brüggen. Die Feuerwehr hat am Sonntagabend zwei Brände in Brüggen und Bracht löschen müssen. Zunächst wurden die Einsatzkräfte gegen 17.45 Uhr zu einem Haus am Westwall in Bracht gerufen: Dort lag ein Holzbrettchen auf einem Cerankochfeld und hatte zu kokeln begonnen. Das gesamte Einfamilienhaus war verraucht. Weil die Bewohner nicht zu Hause waren, mussten sich die Wehrleute durch ein Fenster Zutritt verschaffen. Das kokelnde Brettchen war schnell gelöscht, danach wurde das Haus gelüftet. Gegen 18.05 Uhr ging der nächste Alarm ein: Am Benzenbergweg in Brüggen brannte eine Hecke.

Anwohner hatten das Feuer schon mit dem Gartenschlauch unter Kontrolle gebracht. Die Feuerwehr löschte nach und konnte das angrenzende Gartenhaus vor Schaden schützen. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, da eine vorsätzliche Inbrandsetzung der Hecke nicht ausgeschlossen werden kann. Bereits am Donnerstagabend war in Alst ein Gartenhaus abgebrannt. Nach ersten Ermittlungen war dort ein technischer Defekt die Ursache.

(hah)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Wehr aus Bracht und Brüggen dreimal im Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.