| 00.00 Uhr

Wassenberg
"Vier Jahreszeiten" - modern interpretiert

Wassenberg. Am 6. November kommt es zu einer tänzerischen Uraufführung. Der künstlerische Leiter ist Martin Gramajo. Von Anke Backhaus

Die "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi (1678-1741), veröffentlicht im Jahr 1725, sind zu einem weltberühmten musikalischen Zeugnis geworden. Eine neue Art der Interpretation hat Martin Gramajo entwickelt - am Sonntag, 6. November, 17 Uhr, findet im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg die Uraufführung von "Die vier Jahreszeiten - eine globale Interpretation durch Musik und Tanz" statt. Die Ausführenden sind die Freie Kammerphilharmonie Selfkant und internationale Solisten und Tänzer. Martin Gramajo ist der künstlerische Leiter.

Der Wassenberger Kulturförderverein, die Stadt Wassenberg und die Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg präsentieren die Aufführung gemeinsam. "Die erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre hat sich bewährt. Unser gemeinsames Ziel ist es, etwa einmal pro Jahr ein großes Konzert anzubieten, um die regionale Kulturlandschaft zu bereichern", unterstreicht Ingo Rümke, Fachbereichsleiter der Volkshochschule.

Dies sollte mit der Uraufführung wohl gelingen. Der aus Uruguay stammende Martin Gramajo lebt heute in Gangelt und hatte die Idee, die "Vier Jahreszeiten" neu zu interpretieren. Während Vivaldis Kompositionen berühmt geworden sind, sind die jahreszeitlichen Gegenstücke von Astor Piazzolla (Argentinien, 1921-1992) hingegen weniger bekannt. Seine vierteilige Tango-Suite "Las Cuatro Estaciones Portenas" entstand zwischen 1965 und 1970 und ist ein typisches Beispiel des "Tango Nuevo", einer Modernisierung des klassischen argentinischen Tangos. Piazzolla verarbeitet in seiner Suite den "Tango Nuevo" mit Einflüssen von Strawinski, Hindemith und Bartok und weitet die Stimmführung durch eine Jazzharmonie aus. Durch die Bearbeitung des russischen Arrangeurs Leonid Desyatnikov für Kammerorchester nähern sich beide Zyklen in interessanter Form einander an. Die Tango-Tänzer bringen in der modernen Version der Jahreszeiten leidenschaftliche Gefühle wie Liebe, Eifersucht und Verzweiflung zum Ausdruck. Diese Stimmungen werden durch intensiven Ausdruckstanz mit vielen Lichteffekten den Zuhörern nahegebracht.

Karten gibt es zum Preis von zwölf Euro (ermäßigt neun Euro) in der Media Ecke/Lotto Kunath, Wassenberg, im Rathaus Wassenberg, in den Buchhandlungen Gollenstede, Heinsberg, Kirch, Wegberg, Wild, Erkelenz und Hückelhoven sowie im Kreishaus Heinsberg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: "Vier Jahreszeiten" - modern interpretiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.