| 00.00 Uhr

Wegberg
"Because I'm happy" als Konzert-Motto

Wegberg: "Because I'm happy" als Konzert-Motto
Aus der Stufe EF ließ ein Grundkurs mit Instrumenten und Gesang den Hit "Fireflies" von "Owl City" im Wegberger Gymnasium hören. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Chöre und Instrumentalisten der Schülerschaft des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums bereiteten dem Publikum ein kurzweiliges Sommerkonzert in Wegberg - mit Klassik-, Musical- und Popbeiträgen. Von Nicole Peters

Genau vor zwei Jahren hatte es "Tatort MKG" beim Konzertabend im Gymnasium geheißen - entsprechend der damaligen dunkleren Jahreszeit zum Aufführungstermin in Zusammenarbeit mit den Kunst-Schülern in leicht schaurigem Ambiente dargeboten. Zur jetzigen Sommerzeit wollten die Klassen und AGs ihrem Publikum ein fröhliches Konzert bieten - entsprechend hatten sie es unter das Motto "Because I'm happy" gestellt.

Und so war dieser Satz in bunten Buchstaben geschrieben am Bühnenrand zu lesen. Schulleiterin Dr. Barbara Tillmanns begrüßte das Publikum und freute sich darüber, dass Schüler und Lehrer ein buntes musikalisches Programm zusammengestellt hatten. Sie drückte allen Teilnehmern fest die Daumen.

Die ersten Beiträge bestritten die Klassen - im Anschluss ließen die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften hören, was sie sich musikalisch erarbeitet hatten. Mit Bezug zum europäischen Einheitsgedanken präsentierten die Schüler der Klasse 5a mit der "Ode an die Freude" von Beethoven einen vielfältigen Beitrag: Zwei Blockflöten mit einsetzenden Tasteninstrumenten gestalteten den Anfang, dem Wortbeiträge weiterer Akteure folgten. Ein Europa mit vielen Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, die sich und anderen helfen und als einen Ort, an dem sich der Einzelne glücklich und zuhause fühlt, beschrieben sie den Kontinent. Ein Filmbeitrag zu einer spontanen Instrumental-Aufführung der Ode untermalte den Vortrag der Schüler.

Aus der Einführungsphase-Stufe (EF) ließ ein Grundkursus mit Instrumenten und Gesang den Hit "Fireflies" von "Owl City" hören, während sich der andere Grundkursus in eine rhythmusbetonte Gruppe mit spontan-ursprünglichen Klängen auf Trommeln und Glockenspiel aufteilte. Im Stück "Mamma Mia" von der Gruppe "ABBA" bildeten sie eine Gesangsgruppe zur instrumentalen Begleitung, die sich in passender Choreographie bewegte. Im Rahmen der AGs gebildete Chöre der fünften und sechsten Klassen übernahmen die Unterhaltung des Publikums, das aufmerksam zuhörte und vor sowie nach den Beiträgen ausgiebig applaudierte. So hatten die beiden Mädchen-Chöre unter Leitung von Joachim Schenk aktuelle Chart-Stürmer wie "Hello" von Adele oder Filmmusik ("Let it go" aus "Frozen") einstudiert und brachten die sieben Beiträge sicher und gut intoniert auf die Bühne. Bei Playback-Einspielungen und dezentem Flackerlicht trug die Technik-AG einmal mehr zum guten Gelingen bei.

Eine Premiere an der Schule kündigte Moderator Alexander Hergert an: So hat sich erstmals ein Jungen-Chor an der Schule gebildet. Die vier Sänger stammten aus beiden Jahrgangsstufen und bewiesen mit angenehm klaren, aber kräftigen Stimmen in zwei Liedern, dass "auch Jungs etwas drauf haben" in Sachen Chorgesang. So, wie Hergert es angekündigt hatte. Der Applaus war erneut laut. In der Pause verkaufte die Südafrika-AG "All 4 All" Getränke und Brezeln. Der Erlös ist für den guten Zweck gedacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: "Because I'm happy" als Konzert-Motto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.