| 00.00 Uhr

Wegberg
Kindergartentraum ist wahrgeworden

Wegberg. Nach dem Einzug vor einem halben Jahr ist der Kindergarten Beeckerwald jetzt offiziell eröffnet worden. Helle freundliche Räume für 60 Kinder in drei Gruppen dürften die Zukunft der Einrichtung für viele Jahre sichern. Von Nicole Peters

Wie viele verschiedene Arbeiten nötig sind, um so einen schmucken Bau wie ihren neuen Kindergarten Beeckerwald fertigzustellen, zählten die Kinder mit ihren Erzieherinnen in dem Lied "Wer will fleißige Handwerker sehn?" auf. Passend auf ihren Kindergarten umgeschrieben, sangen die Kinder vom Planen, von Maurerarbeiten, vom Fenstereinsetzen und dem Verlegen von Fußböden.

Kindergartenleiterin Brigitte Rütten begrüßte zur Feier einige Gäste, die an dem Neubau mitgearbeitet hatten sowie die Investoren Burkhard Theyssen und Alexander Dahlke. Ein moderner Bau mit hohen Wänden, wohnlichen Fußböden und jeder Menge Platz zum Spielen, Toben, Essen und Schlafen ist als neues Domizil für 60 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren in drei Gruppen fertiggestellt worden.

Michael Stecker, ehemaliger Vorsitzender des Trägervereins, blickte auf die zeitliche Abfolge zurück. Der Verein selbst habe sich 1973 gegründet, im Jahr 2000 war der Kindergarten in den Industriepark an der Spinnerei umgezogen, und am 23. Oktober 2012 wurde der Bauantrag für den Neubau gestellt. Am 3. September 2013 lag die Baugenehmigung für eine zweigruppige Einrichtung vor, für die am 23. Oktober gleichen Jahres die Grundsteinlegung erfolgte. Relativ kurzfristig sei im Anschluss daran der Entschluss des Kreises gefolgt, eine dritte Gruppe anzufügen, für die die Stadt Wegberg am 3. Juli 2014 eine Baugenehmigung erteilte. "Am 17. August 2014 haben wir als Trägerverein das Gebäude übernommen und die Kinder und Erzieherinnen sind eingezogen", sagte Stecker. "Am karnevalistischen 11. November konnten sie auch die dritte Gruppe beziehen."

Brigitte Rütten blickte auf ihre eigenen Anfänge vor 14 Jahren zurück, als sie gefragt worden sei, ob sie sich vorstellen könne, eine neue Einrichtung mitzukonzipieren und einzurichten. "Meine Antwort war ein spontanes Ja", erzählte sie, "der Traum einer jeden Kindergartenleitung." Sie habe in den vergangenen Jahren Ideen mitgesammelt und Erfahrungen eingebracht. "Mit dem großzügigen Angebot vonseiten Burkhard Theyssens und Alexander Dahlkes als Investoren sowie der kreativen Gestaltung des Architekten Linssen und der unermüdlichen Unterstützung von Theo Schommertz dürfen Sie heute alle mit uns den wahr gewordenen Traum besichtigen und mit uns gemeinsam feiern." Endlich habe der Kindergarten Beeckerwald seine Wurzeln gefunden, schloss sie, und dankte ihrem Team für sein großes Engagement.

Den genannten Herren überreichten Amelie (4 Jahre alt), Mia (6), Annika (5) und Lotta (5) Fotogeschenke zur Erinnerung. Dem ehemaligen Vorsitzenden Michael Stecker sprach die jetzige Vorsitzende Kerstin Lücker im Namen aller ihre Anerkennung für die ehrenamtlich geleistete Arbeit in 15 Jahren aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Kindergartentraum ist wahrgeworden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.