| 00.00 Uhr

Wegberg
"Oos Kermes" in Bildern und Texten

Wegberg: "Oos Kermes" in Bildern und Texten
Das ist die neue Merbecker Kirmeszeitung - sie wird verteilt in den Ortschaften Merbeck, Tetelrath, Venn, Venheyde und Schwaam. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Traditionspflege und Offenheit gegenüber Neuerungen zeichnen die Aktivitäten der Merbecker St. Maternus Schützenbruderschaft aus. Rückschau und Ausblick präsentiert sie in der "Merbecker Kirmeszeitung". Von Nicole Peters

Passend zum kleinen Jubiläum der zehnten Ausgabe der Merbecker Kirmeszeitung haben die Mitglieder der St.-Maternus- Schützenbruderschaft sie in veränderter Form herausgebracht. Anstatt dass wie neun Jahre zuvor Designer Michael Körner engagiert wurde, war es jetzt erstmals Petra Walbeck-Gormanns, die für Konzept, Design und Druck verantwortlich war.

Den Aufbau selbst gibt es in bewährter Form: Die Bild- und Textbeiträge thematisieren Ereignisse und Besonderheiten rund um die Merbecker Kirmes sowie Begebenheiten aus den örtlichen Vereinen. Um das 48 Seiten starke Medium fertigstellen zu können, hatten sich die Designerin und die Vorstandsmitglieder Thomas Chudziak und Wilfried Wackerzapp in den vergangenen zwei Monaten fast jede Woche einmal getroffen. Die zahlreichen Texte fertigten 25 Autoren aus Bruderschaft, Kirche und Vereinen an und sie steuerten ebenso viele der Fotografien bei.

"Wir haben verschiedene Gedanken entwickelt, die Petra Walbeck-Gormanns grafisch umgesetzt hat", beschreibt Wackerzapp bei der Ausgabe im Restaurant Vesuvio die Arbeitsweise, "die Zeitung ist qualitativ ansprechend, wobei der Kopf der Titelseite moderner gestaltet ist und mit der alten Schrift zu uns passt." Die Edelweiß-Darstellung weist auf den Merbecker Sommerzauber, den Auftakt der Kirmes, als "Wies'n Gaudi" hin. "Die Verteilung erfolgt an alle Haushalte in Merbeck, Tetelrath, Venn, Venheyde und Schwaam", erzählte er weiter, "darüber hinaus werden alle Werbepartner Exemplare bekommen."

Als absolutes Highlight stellte er die Pilgerreise einiger Schützen mit Begleitung im Jahr 2016 nach Rom dar. Deren Aufenthalt mit einer von Erzbischof Georg Gänswein zelebrierten Heiligen Messe ist ein Artikel gewidmet - und aufgrund des Aufenthalts dürfen die Schützen ein neues Anno-Santo-Kreuz beantragen.

Ebenso findet der Ausflug mit Königsschießen von 18 ehemaligen Schützenkönigen, ihrer Frauen und des Vorstands seinen Platz sowie ein Auszug aus der Bruderschaftschronik zu Kirmesfeierlichkeiten vor 30, 40 und 50 Jahren.

Oder Mundartbeiträge der Merbeckerin Maria Küppers mit einer Übersetzung ins Hochdeutsche von Andrea Chudziak und der vergangene Sommerzauber mit der Band "Glenrock", bei dem der veranstaltende Zug Grüne Husaren einen Spendenbetrag von 1500 Euro für die Elterninitiative der Kinderkrebshilfe Düsseldorf einnahm.

Auf der Titelseite beschreibt amtierender Schützenkönig Robert Theissen, dem die Minister Leo Müller und Andreas Theißen zur Seite stehen, unter der Überschrift "Mit einem Schuss zum Schützenkönig!" seinen Weg zur Königswürde. Ihm gefalle, dass sehr viel Bildmaterial in der Merbecker Kirmeszeitung zu finden sei, sagte er, und persönlich freue er sich sehr auf die Wallfahrt nach Kevelaer, an der Pilger zu Fuß, mit Fahrrad oder Bus teilnehmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: "Oos Kermes" in Bildern und Texten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.