| 00.00 Uhr

Wegberg
"Wer kommt, der kommt" . . . zu Verhasselt

Wegberg. Er hat sich einen ausgezeichneten Ruf erworben, wenn er im Stile von "Niederrheinkabarett-Vater" Hanns Dieter Hüsch tief in die niederrheinische Seele blickt und dabei "vom Höcksken op Stöcksken" kommt: Stefan Verhasselt. Gäste vom Kulturring haben ihn bereits 2011 und 2013 erlebt - und waren begeistert. Nun präsentiert der Radiomoderator und Solokabarettist auf Einladung des Kulturrings sein neues Niederrhein-Programm am Freitag, 3. Juni, um 20 Uhr in der Wegberger Mühle. Dann heißt es: "Wer kommt, der kommt."

Frei nach dieser Devise hat der gebürtige Straelener sein 4. Kabarett-Programm benannt, das im Januar Premiere feierte. Was aber, wenn nach dieser Einladung tatsächlich alle kommen: Die "Im-Flugzeug-Zuerst-Aufsteher", die konsequent zu Parties "Zu-Früh-Kommer", die "Auf den Enkeltrick-Reinfaller" und jene, die sich bis zur letzten Sekunde alle Hintertürchen offen lassen, um ja nicht am falschen Hot-Spot zu sein?

Dann gibt es einen unterhaltsamen Kabarettabend mit scharfen und charmanten Analysen unseres täglichen Daseins. Oberhalb der Gürtellinie, aber manchmal auch unterhalb der Grabkante. Mit viel Wortwitz und vielen neuen Lachern. Stefan Verhasselt erläutert beispielsweise den überlebenswichtigen Unterschied zwischen "betuppen" und "betrügen" und macht seine Zuschauer zu Zeugen der dramatischen Entwicklung, die ein scheinbar harmloser Rucola-Salat auslösen kann. Auch die Fortsetzung der typischen sprachlichen Eigenheiten des Niederrheiners gehört zum neuen Soloprogramm des bekannten Kabarettisten, der es versteht, scheinbar unspektakuläre Anekdoten, aufmerksame Beobachtungen, ja praktisch den "ganz normalen Wahnsinn", der uns umgibt, beim Blick auf die Heimat mit Charme, Spielwitz und einer Prise schwarzem Humor preiszugeben.

Karten für die Veranstaltung mit Stefan Verhasselt gibt es zum Preis von 15 Euro in der Buchhandlung Kirch, Hauptstraße, Reisebüro Scholz, Beecker Straße, Café Samocca, Wegberger Mühle, und Bürgerservice im Rathaus.

(ie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: "Wer kommt, der kommt" . . . zu Verhasselt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.