| 00.00 Uhr

Wegberg
Wiedersehen 60 Jahre nach der Schulentlassung

Wegberg. 21 Ehemalige der früheren Volksschule Klinkum feierten 60 Jahre (Diamantene) nach der Entlassung ein Klassentreffen. Die Organisatoren Marlene Busen, Adele Karduck, Hans und Herbert Philippen luden dazu ein. Man traf sich zunächst zur Heiligen Messe, die von Ehemaligen mitgestaltet wurde. In der Messe mit Pfarrvikar Theo Wolber wurde der verstorbenen Klassenkameraden gedacht.

Heinz Wilms spielte die Orgel und hielt auch eine Überraschung bereit. Er spielte zum Schluss ein Präludium, das er eigens für dieses Treffen komponiert hatte und erhielt dafür viel Applaus. Hinter der Kirche wartete anschließend ein Traktor mit Planwagen, um zum Hotel Schüppen nach Schwaam zu fahren. An der Rentnerhütte wurde ein Zwischenstopp eingelegt. Beim Empfang im Hotel Schüppen wurden den Damen von den ehemaligen Klassenkameraden Rosen überreicht. Drei ehemalige Mitschüler konnte auch eine Strecke von über 300 Kilometern (Bad Kissingen, Paderborn und Merzig an der Saarschleife) nicht aufhalten, um am Klassentreffen 60 Jahre nach der Schulentlassung teilzunehmen. Verwundert und entsetzt war man über die Schließung des alten Klinkumer Schulgebäudes. Der Zustand des Schulhofes war auch ein Thema, über das am Abend viel gesprochen wurde. Mit dem Lied "So ein Tag so wunderschön wie heute" fand der lustige Abend sein Ende. Das nächste Treffen ist in drei Jahren geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Wiedersehen 60 Jahre nach der Schulentlassung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.