| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Bleek möchte Ehejubilare besuchen

Wermelskirchen. Auch die BM-Redaktion können Leser über Ehejubiläen informieren.

Ehepaare, die im nächsten Jahr ihr Goldenes, Diamantenes oder ein noch höheres Ehejubiläum feiern und einen Besuch des neuen Bürgermeisters Rainer Bleek wünschen, werden gebeten, sich bei Kirstin Wirtz im Vorzimmer des Bürgermeisters zu melden (Tel. 02196 710-181, E-Mail: K.Wirtz@wermelskirchen.de), teilte gestern die Stadtverwaltung mit. Meldungen werden auch von Verwandten oder Bekannten des genannten Personenkreises entgegengenommen, teilt die Stadtverwaltung mit. Voraussetzung ist, dass die Ehejubilare ihren Hauptwohnsitz in Wermelskirchen haben. Falls die Eheleute nicht in Wermelskirchen geheiratet haben, werden diese gebeten, eine Heiratsurkunde vorzulegen. Das gleiche Prozedere gilt laut Stadtverwaltung entsprechend auch für Personen, die im nächsten Jahr 90, 95, 100 Jahre und älter werden.

Da die Stadtverwaltung die Daten der Ehejubiläen nicht mehr der Redaktion der Bergischen Morgenpost meldet, um darüber berichten zu können, bittet die Redaktion die Jubilare oder Verwandte, sich auch direkt an die Bergische Morgenpost (Tel. 02196 720194 oder E-Mail: wermelskirchen@bergische-morgenpost.de) zu wenden, falls sie eine Berichterstattung über dieses besondere Ereignis wünschen.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bleek möchte Ehejubilare besuchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.