| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Dhünn-Vorsperre: Südlicher Uferweg ist wieder geöffnet

Wermelskirchen. Ab dem kommenden Dienstag ist die Winterpause aus Naturschutzgründen auf dem südlichen Uferweg der Vorsperre Große Dhünn beendet. Pünktlich ab 8 Uhr können Wanderer und Spaziergänger den Weg wieder bis zum 10. Oktober täglich zwischen 6 und 20 Uhr nutzen. Der Weg bietet schöne Ausblicke auf die Vorsperre und ein entspannendes Naturerlebnis. Die Sperrung im Winterhalbjahr hat allerdings einen wichtigen Grund: Er liegt in der Wasserschutzzone 1 der Trinkwassertalsperre Große Dhünn.

Daher gelten zum Schutz des Wasserreservoirs und der empfindlichen Flora und Fauna auch in den kommenden Monaten einige Regeln. Der Weg ist ausschließlich für Fußgänger freigegeben. Reiten, Rad fahren oder die Benutzung anderer Fahrzeuge ist nicht gestattet. Für Hunde gilt Leinenpflicht. Die Gewässer dürfen nicht zum Schwimmen oder Tauchen benutzt werden.

Alle Nutzer des Wegs sollten auf die Natur Rücksicht nehmen, und sie nicht durch Lärm oder das Betreten des Gebiets abseits des Wegs stören. Die Informationstafeln vor Ort bieten umfangreiche Hinweise zum vorgeschriebenen Verhalten.

Beobachtungen in den vergangenen Jahren zeigten, dass leider nicht alle Nutzer des Uferwegs die Regeln beachten. "Wir rufen dazu auf, sich an die Regeln zu halten und achtsam mit der Natur umzugehen", betont Betriebsingenieur Thorsten Luckner. "Dass der südliche Uferweg im Sommerhalbjahr geöffnet werden darf, ist eine vorläufige Erlaubnis." Am Ende dieser Saison werde geprüft, ob der Weg auch in Zukunft für die Öffentlichkeit im Sommerhalbjahr geöffnet werden könne.

Streckenverlauf sowie weitere Informationen im Internet unter www.fluggs.de.

(p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Dhünn-Vorsperre: Südlicher Uferweg ist wieder geöffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.