| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Diebstahl-Opfer sucht Handy und findet fremde Geldbörse

Wermelskirchen. Eine 58-jährige Wermelskirchenerin hat am Dienstag ein augenscheinlich gestohlenes Portemonnaie in einer Mülltonne gefunden, als sie gerade selbst nach einem entwendeten Smartphone suchte. Gegen 19.55 Uhr meldete sich die 58-Jährige bei der Polizei und teilte den Diebstahl von Bargeld und einem Handy aus ihrem Geschäft an der Berliner Straße mit.

Gegenüber den Beamten erklärte die Wermelskirchenerin, dass bereits gegen 17.20 Uhr ein etwa 30 Jahre alter Mann das Geschäft betrat und auf Englisch eine Auskunft erbat. Nachdem er diese erhalten hatte, verließ er den Laden wieder. Die beiden Mitarbeiterinnen waren im Anschluss im hinteren Bereich des Geschäftes beschäftigt und registrierten nach eigenen Angaben nicht, dass eine Person erneut den Laden betrat und eine kleine Kasse sowie ein Handy von einer Anrichte entwendete. Ob es sich bei dem Täter um den zuvor genannten Mann handelte, kann laut Polizei nur vermutet werden.

Als die 58-Jährige sich daraufhin auf die Suche nach den entwendeten Gegenständen machte, entdeckte sie in einer Mülltonne ein Portemonnaie. Dort fehlte zwar das Bargeld, alle Karten und Ausweisdokumente waren aber noch vorhanden. Auch dieses Portemonnaie stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Diebstahl, teilte die Polizei gestern mit. Die Beamten konnten daher direkt zwei Strafanzeigen aufnehmen.

Die Geschädigte des Portemonnaie-Diebstahls konnte gestern nicht direkt erreicht werden - "sie wird sich aber auch nachträglich sicherlich noch erleichtert zeigen, dass ihre Karten und Ausweise wieder aufgetaucht sind", hieß es in der Mitteilung der Polizei. Zeugenhinweise: Tel. 02202 2050.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Diebstahl-Opfer sucht Handy und findet fremde Geldbörse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.