| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Drei Biker bei Unfällen verletzt

Wermelskirchen. Das sonnige Herbstwetter lockte am Wochenende viele Motorradfahrer aus dem Rheinland zu einer Spritztour durchs Bergische Land - für manche mit schlimmen Folgen. Zwei Unfälle mit drei verletzten Motorradfahrern lautete die Bilanz der Polizei vom Sonntagnachmittag.

Um 16.23 Uhr traf es eine 18-jährige Honda-Fahrerin aus Langenfeld auf der Landstraße 409. Die Fahranfängerin war auf der Remscheider Straße in Richtung Preyersmühle unterwegs. In einer Linkskurve rutschte die Honda weg. Nach ersten Erkenntnissen erlitt die junge Frau bei dem Sturz leichtere Verletzungen - der Rettungsdienst brachte sie zur Versorgung in eine Remscheider Klinik.

Bereits um 14 Uhr verunglückten gleich zwei Ducatis auf der Kreisstraße 18 (Hilgener Straße). Die beiden Fahrer aus Düsseldorf waren hintereinander auf der kurvenreichen Strecke unterwegs. Ein 26-Jähriger bemerkte nach Angaben der Polizei zu spät, dass sein vorausfahrender 20-jähriger Bruder verlangsamte, um einem Motorradfahrer aus Oberhausen ein Überholen zu ermöglichen.

Bei dem Auffahrunfall stürzten beide Düsseldorfer und erlitten augenscheinlich leichte Verletzungen. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wollten sie sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Der Schaden an den Ducatis und der Honda wurde jeweils auf knapp 2000 Euro geschätzt. Alle drei Maschinen mussten abgeschleppt werden.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Drei Biker bei Unfällen verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.