| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Eintritt fürs Hallenbad wird nur leicht erhöht

Wermelskirchen. Die Einzelkarte kostet ab August 3,50 statt bislang drei Euro. Die Stadt wollte eigentlich stärker erhöhen.

Der Eintritt für das Wermelskirchener Quellenbad wird ab dem 1. August teurer. Die Mehrheit der Politiker stimmte im Haupt- und Finanzausschuss allerdings für eine moderatere Erhöhung als von der Stadtverwaltung vorgeschlagen. Letztere wollte eine Anhebung um 35 Prozent. Die Eintrittspreise für Bad und Sauna sind nämlich auf dem Stand des Jahres 2002. Ab dem 1. August sollten Erwachsene für eine Einzelkarte fürs Schwimmen vier statt bislang drei Euro zahlen. Der ermäßigte Eintritt sollte laut Stadt von zwei auf 2,70 Euro erhöht werden. Eine Einzelkarte für die Nutzung der Sauna sollte elf statt acht Euro kosten.

Die Fraktionen von CDU, SPD, WNKUWG und Grüne hatten aber bereits im jüngsten Sportausschuss angekündigt, eine moderatere Anpassung der Preise zu bevorzugen. Am Montagabend setzten sie ihren Änderungsantrag durch: Demnach wird die von der Stadtverwaltung vorgesehene Erhöhung zum 1. August um 50 Prozent reduziert. Es soll zunächst einmal überprüft werden, ob nach dieser Anpassung die Zahl der Quellenbad-Besucher zurückgeht. Sollte dies nicht der Fall sein, wird im nächsten Jahr eine weitere Anpassung um die restlichen 50 Prozent erfolgen.

Jürgen Manderla (FDP) und Manfred Schmitz-Mohr (Bürgerforum) waren mit dem Vorschlag der Stadt einverstanden. "Die Erhöhung um 35 Prozent ist immer noch sehr moderat", meinte Manderla. Kämmerer Bernd Hibst rechnete vor, dass der Stadt pro Badbesucher 13 Euro an Kosten entstehen, die Stadt also zurzeit zehn Euro zusteuern muss. Die Mehrheit der Fraktionen wollte trotzdem die moderatere Erhöhung.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Eintritt fürs Hallenbad wird nur leicht erhöht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.