| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Keine Langeweile - Sommerferien mit der Bergischen Morgenpost

Wermelskirchen: Keine Langeweile - Sommerferien mit der Bergischen Morgenpost
Museumsführerin Claudia Holtschneider nimmt auch in diesem Jahr wieder Kinder mit auf Entdeckungstour auf Schloss Burg. FOTO: Foto Hertgen
Wermelskirchen. Von Klettern bis Wildbeobachtung - acht Partner der Morgenpost bieten Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Ferienprogramm. Von Udo Teifel

Der Countdown läuft, von vielen Kindern und Jugendlichen ist der Tag schon heiß ersehnt: Heute in 17 Tagen, am 29. Juni, ist der erste Tag der Sommerferien. Sechs Wochen Ferien. Für viele die schönste Zeit des Jahres. Ausspannen, mit der Familie etwas unternehmen, aktiv sein. Dann wird's auch in der Stadt ruhiger. So manche Familie wird das Relaxen in andere Regionen verlegen, in die Sonne, ans Meer oder in die Berge.

Doch für viele Familien ist nach zwei Wochen Urlaub Schluss. Dann geht's für Vater oder Mutter zurück an den Arbeitsplatz. Und auch nicht alle fahren in den Sommerferien in den Urlaub. Um allen Daheimgebliebenen und schon Zurückgekehrten (wie auch auf den bevorstehenden Urlaub Wartenden) die Sommerferienzeit zu verschönern, startet die Bergische Morgenpost wieder ab der ersten Ferienwoche ein Sommerferien-Programm für Kinder und Jugendliche.

Jeder kann mitmachen - und es kostet die Teilnehmer nichts! Möglich machen das die Partner der Bergischen Morgenpost. Im achten Jahr - 2007 startete die BM-Redaktion mit ihrer Sommerferien-Aktion - machen acht Vereine und Institutionen mit. Die Partner haben sich bereiterklärt, Kindern verschiedene Aktionen anzubieten und mit ihnen ein paar unterhaltsame Stunden zu verbringen.

Wichtig ist Zu jeder dieser acht Aktionen müssen sich die Teilnehmer anmelden. Die Namensliste wird die BM-Redaktion den jeweiligen Veranstaltern weiterreichen. Die Teilnehmerzahl ist teilweise begrenzt; es gibt Mindestteilnehmerzahlen, bei deren Unterschreiten die beteiligten Partner die Aktion auch absagen können. Wer sich schnell anmeldet, hat aber gute Chancen auf eine Teilnahme.

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Der schnellste Weg ist natürlich per E-Mail (redaktion.wermelskirchen@bergische-morgenpost.de; Betreff: Sommerferienaktion 2015). Sie können aber auch ein Fax schicken: 02196 720129. Und wer möchte, kann seine Anmeldung auch per Brief senden, in den Postkasten einwerfen oder persönlich in der Redaktion abgeben. Die Adresse: Bergische Morgenpost, Stichwort/Betreff: Sommerferienaktion 2015, Eich 4c, 42929 Wermelskirchen. Die schriftliche Anmeldung ist zugleich die Einverständniserklärung der Eltern.

Wichtig: Auf allen Anmeldungen muss eine E-Mail-Adresse genannt werden. Denn die Redaktion wird ein bis drei Tage vor der jeweiligen Aktion den Teilnehmern die Liste mit den Namen zusenden, so dass die Familien wissen, ob ihr Kind teilnimmt oder nicht. Auch der Veranstalter erhält diese Liste mit Namen der Kinder, um die Veranstaltung durchführen zu können.

Auf der Anmeldung muss unbedingt vermerkt sein: die Aktion, der Name und das Alter des Teilnehmers, die Adresse (mit Telefonnummer). Sollten mehr Jungen und Mädchen angemeldet werden als Teilnehmerplätze vorhanden sind, entscheidet das Los.

Anmeldeschluss ist Sonntag, 21. Juni 2015. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Keine Langeweile - Sommerferien mit der Bergischen Morgenpost


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.