| 17.56 Uhr

Wermelskirchen
Kreisstraße nach Unfall stundenlang gesperrt

Wermelskirchen: Kreisstraße nach Unfall stundenlang gesperrt
Die Fahrer der schwer beschädigten Unfallwagen wurden nur leicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. FOTO: tei.-
Wermelskirchen. Zu einem schweren Unfall ist es am Samstagmorgen gegen zehn Uhr auf der Kreisstraße 3 gekommen. Zwei Autos waren zwischen Mebusmühle und Wüstenhof miteinander kollidiert.

Der Wagen eines Remscheider Autofahrers landete durch die Kollision im Straßengraben. Trotz schwerer Schäden an den Autos wurden die Fahrer nur leicht verletzt. Die Kreisstraße blieb nach dem Unfall über drei Stunden gesperrt.

Die Fahrer der schwer beschädigten Unfallwagen wurden nur leicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. FOTO: tei.-

Denn die Wagen hatten nach dem Unfall viel Benzin und andere Betriebsstoffe verloren. Die Einsatzkräfte hätten große Mühe, die Straße zu reinigen, teilte die Polizei mit. Weil an der Abzweigung der B 51 auf die Kreisstraße nichts auf den Unfall hindeutete, fuhren Autos und Lastwagen über Stunden bis zur Unfallstelle vor und drehten erst dort. Dass nicht schon an der Bundesstraße 51 auf die Sperrung hingewiesen wurde, begründeten Polizisten mit fehlendem Personal.

(kl/tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Kreisstraße nach Unfall stundenlang gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.