| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Schutt am alten "Beverly" in Burg ist endlich beseitigt

Wermelskirchen. Knapp zwei Jahre nach dem verheerenden Brand in dem damaligen Erotikclub "Beverly" in Unterburg sind nun die letzten Überbleibsel des Feuers beseitigt worden. Wie die Stadt Solingen gestern mitteilte, haben die Eigentümer des Grundstücks am nördlichen Ortsausgang den bislang immer noch auf dem Gelände liegenden Schutt inzwischen bis auf wenige Reste abgeräumt. "Der Schandfleck ist weg", hieß es im Rathaus der Klingenstadt, wo der Schuttberg den zuständigen Beamten schon seit Langem ein Dorn im Auge gewesen war. Allerdings waren die Eigentümer der Ruine zunächst nicht bereit gewesen, die Schuttberge abtransportieren zu lassen, hieß es weiter.

Erst als die Stadt Solingen ein ordnungsbehördliches Verfahren einleitete, kam zuletzt doch Bewegung in die Angelegenheit und 4000 Tonnen Schutt, darunter 200 Tonnen belasteter Brandschutt, wurden beseitigt.

Was in Zukunft mit dem Grundstück neben dem Busbahnhof geschehen soll, ist indes weiter unklar. "Die Eigentümer haben Ideen, aber noch keine konkreten Pläne", sagte Solingens Stadtdirektor Hartmut Hoferichter am Freitag.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Schutt am alten "Beverly" in Burg ist endlich beseitigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.