| 00.00 Uhr

Politisches
Erntepaare besuchen ihren Abgeordneten

Wermelskirchen. "Unsere Erntepaare sind eine starke Stimme für den ländlichen Raum und ein gelungenes Beispiel für funktionierendes Ehrenamt in den Städten und Ortschaften. Ich setze mich ganz klar dafür ein, dass dieses Brauchtum gestärkt wird, eine Zukunft hat und bin froh, dass auch in diesem Jahr wieder eine große, bunte Schar von Paaren aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis zu Besuch in den Landtag gekommen ist": So politisch begrüßte der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Deppe die Erntepaare aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis im Landtag in Düsseldorf..

Das Treffen der Erntepaare veranstaltete der Abgeordnete zum Dank für das ehrenamtliche Engagement der Menschen in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal.

Zu Gast waren von der Landjugend aus Leichlingen, die Erntekönigin sowie ihr König Carolin Kals und Tim Meuthen, das Erntepaar Sabine und Aribert Wirges vom "Landwirtschaftlichen Casino Vilkerath", das Erntepaar Anja und Mattes Bremer vom Heimatverein "Eulenthal" aus Overath, von der "Pommerschen Landsmannschaft" aus Wermelskirchen das Erntepaar Liesel und Bernd Meyer, die Erdbeerkönigin aus Leichlingen vom Schützenverein Trompete, Helga Paul, vom "Theater- und Maiverein Eikamp" aus Kürten das Maikönigspaar Alice Verbeeten und Herbert Scholz und die Rheinische Kartoffelkönigin Lisa Blomenkamp. Begrüßen konnte Rainer Deppe weiterhin von der Interessengemeinschaft Paffrath das Erntepaar Ingrid und Karl-Heinz Gerspacher, die Weinkönigin 2015 vom Festkomitee "Bergische Jecken aus Odenthal", Katharina Seibt, sowie von der Spargelgenossenschaft die Spargelprinzessin Tina Eyckmann und den Spargelgrenadier Heinz-Josef Heyer. Deppe: "Wir brauchen dieses Engagement für den Zusammenhalt in unseren Dörfern, bitte engagieren Sie sich weiterhin und lassen Sie die Tradition der Erntepaare fortbestehen."

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Politisches: Erntepaare besuchen ihren Abgeordneten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.