| 00.00 Uhr

Wesel
"Bildungsbündnis" beschließt Aus für zwei Schulen

Einige maßlos enttäuschte Eltern konnten gestern im Ratssaal ihre Wut nicht mehr im Zaum halten. "Schämen sollten Sie sich alle", beschimpfte eine Frau die Ratsleute der SPD. "Warum geben Sie Eltern kein Rederecht?" Gleich mehrere Zuhörer scharten sich um den dauerlächelnden und kopfschüttelnden Fraktionschef Ludger Hovest und hielten ihm vor, dass er gar nicht wisse, was er da tue. Grund für die verbalen Gefühlsausbrüche war die kurz zuvor vom "Bildungsbündnis" SPD, Grüne, Linke, WWW/Piraten (zusammen 28 Stimmen) mehrheitlich getroffene Entscheidung, die Realschule Mitte und die Martini-Hauptschule zu schließen, um in der Innenstadt ab dem Schuljahr 2016/17 eine Dependance der Gesamtschule am Lauerhaas zu gründen. CDU und FDP (23 Stimmen) hatten sich gegen den Beschluss gestemmt und vergeblich versucht, eine Elternbefragung zur Veränderung der Schullandschaft durchzusetzen. Obwohl es den beiden Parteien gelungen war, in den vergangenen Tagen mehr als 1600 Unterschriften für eine Befragung zu sammeln. Die Listen überreichten die Fraktionschefs Jürgen Linz (CDU) und Bernd Reuther (FDP) zusammen mit Ulrike Freund, der Vorsitzenden des Stadtelternrates, während der Sitzung an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp. Von Klaus Nikolei

Nicht nur Linz ("Das Schulbündnis sollte Politik für die Bürger machen") und Reuther ("Die Glaubwürdigkeit von Herrn Hovest bewegt sich auf Blatter-Niveau") erhielten während der fast zweieinhalbstündigen Diskussion mehrfach Beifall für ihre Statements. Auch Ulrike Freund sprach den Eltern aus der Seele und erntete dafür stehende Ovationen. Unter anderem wies sie darauf hin, dass einige Eltern aus Angst vor dem "großen System" einer achtzügigen Gesamtschule ihre Kinder wieder abmelden wollten. Und an das Schulbündnis gerichtet sagte sie: "Durch Ihr Verhalten signalisieren Sie, dass der Elternwille Sie nicht interessiert. Wovor haben Sie alle Angst?"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: "Bildungsbündnis" beschließt Aus für zwei Schulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.