| 00.00 Uhr

Niederrhein
Den Niederrhein und seine Kulturprojekte erradeln

Niederrhein. Am 14. Juli fällt mittags in Rheinberg der Startschuss für die NRW-Radtour 2016. Rund 1000 Teilnehmer werden an der viertägigen Tour teilnehmen, die in diesem Jahr auf einer Gesamtstrecke von rund 255 Kilometern durch die Landschaften des Niederrheins führen wird. Westlotto bietet mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung bereits im achten Jahr diese Veranstaltung an, bei der die Radfahrer unterwegs ausgesuchte Kultureinrichtungen und Naturschutzgebiete ansteuern. Bei dieser Veranstaltung für Freizeitradler erwartet die Teilnehmer und Besucher an den Etappenzielen zudem abends das WDR4 Sommer Open Air mit hochkarätigen Künstlern.

Die Radtour führt am ersten Tag von Rheinberg über Kevelaer und Goch bis nach Kleve. Die zweite Etappe verläuft über Emmerich und Rees nach Xanten. Weiter geht es am dritten Tag über Alpen und Voerde nach Moers, wo abends - wie an den anderen Etappenzielen auch - mehrere Tausend zusätzliche Gäste zu den WDR4 Sommer Open Air-Veranstaltungen erwartet werden. Am Sonntag, 17. Juli, endet die Tour nach einem Zwischenstopp in Kempen nachmittags am Ausgangspunkt in Rheinberg. Zu den Natur- und Kulturprojekten, die an der Strecke liegen, gehören etwa Haus Koekkoek in Kleve, das Naturschutzgebiet Hetter in Emmerich und Rees oder das Peschkenhaus in Moers.

Tagesgäste haben die Möglichkeit, auf Einzeletappen zwischen 55 und 75 Kilometer oder Teilstücke ab den ausgewiesenen Pausenorten mitzufahren. Unterwegs sorgen die Tour-Scouts des ADFC, der DRK-Sanitätsdienst und die Polizei für einen reibungslosen Ablauf. Die Teilnahmegebühren für eine Tagesetappe liegen bei zehn Euro, für die komplette Vier-Tage-Tour einschließlich Übernachtungen, Frühstück und weiteren Leistungen zwischen 155 und 315 Euro.

Anmeldungen ab sofort bei allen Westlotto-Annahmestellen oder unter www.nrw-radtour.de. Für Rückfragen steht zudem das NRW-Radtour-Telefon unter 0180 5001595 (14 Cent / Min., max. 42 Cent / Min. aus Mobilfunknetzen) montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Den Niederrhein und seine Kulturprojekte erradeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.